Deutsche Bahn: Wieder 29 Euro Guthaben für 24 Euro bei Netto erhältlich - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn: Wieder 29 Euro Guthaben für 24 Euro bei Netto erhältlich

Immer wieder werden Stimmen laut, dass die Deutsche Bahn viel zu teuer sei. Dabei gibt es immer wieder Aktionen und Angebote, um bei dem Kauf eines Tickets bei der Deutschen Bahn ordentlich zu sparen. Ab der nächsten Woche gibt es bei Netto Markendiscount wieder eine solche Aktion. Denn in der nächsten Woche sind wieder Guthaben-Karten der Deutschen Bahn im Angebot, sodass Kunden 29 Euro Guthaben für nur 24 Euro erhalten. Somit können Kunden beim Kauf 5 Euro sparen.

Die Aktion selbst ist dabei nicht neu, sondern gab es in der Vergangenheit bereits häufiger. So starten auch REWE, Edeka und Penny immer wieder ähnliche Aktionen und bieten Guthaben-Karten der Bahn ebenfalls reduziert an.

Spannend an dem Angebot ist dabei, dass die Guthaben-Karten prinzipiell ähnlich wie Bargeld zu betrachten sind. So können bei der Buchung eines Tickets bei der Bahn theoretisch beliebig viele Guthaben-Karten eingelöst werden und damit der Fahrpreis bezahlt werden. Offiziell wird allerdings ein Maximum von fünf Guthaben-Karten angegeben. In der Praxis können jedoch auch noch mehr Karten kombiniert und eingesetzt werden.

Die Karten sind dabei ab dem Zeitpunkt des Kaufs fünf Jahre gültig und können im Internet, an Automaten oder in Reisezentren und Agenturen eingelöst werden. Eine Einlösung direkt im Zug ist hingegen nicht möglich. Dafür lässt sich das Guthaben auf sämtliche Produkte anwenden, die über die Bahn gebucht werden können. Dazu gehören auch Sitzplatzreservierungen oder Nahverkehrskarten. Bei diesen kann normalerweise nicht gespart werden. Über diesen Weg ist dies jedoch dennoch möglich. So erhält man auch Tickets wie das Bayern-Ticket oder das Niedersachsen-Ticket günstiger. Und auch BahnCards können so günstiger erworben werden.

Ist das Guthaben auf den eingelösten Karten dabei höher als der zu bezahlende Betrag, verfällt das übrige Guthaben nicht. Stattdessen stellt die Deutsche Bahn im Anschluss eine neue Guthaben-Karte in der Höhe des übrigen Betrags aus, der für spätere Buchungen wiederum genutzt werden kann.

Zusätzlich zu den Guthaben-Karten können bei der Buchung natürlich trotzdem Gutscheine eingelöst werden. So lässt sich diese Aktion auch mit anderen Aktionen wie der aktuellen Paydirekt-Aktion kombinieren. Kunden können dadurch gleich mehrfach sparen.

Wichtig bei der Kombination ist allerdings, dass Guthaben-Karten zuerst abgerechnet werden und erst dann Aktionscodes. Hat man also beispielsweise 29 Euro Guthaben und einen 10 Euro Gutschein, das Ticket kostet allerdings nur 35 Euro, erhält man nicht 4 Euro als neuen Gutschein, sondern die übrigen 4 Euro werden von dem Gutschein abgezogen und verfallen ersatzlos.

Beachten sollte man bei derartigen Aktionen außerdem, dass Supermärkte häufig nur kleinere Mengen von Guthaben-Karten vorrätig haben und diese nicht sonderlich schnell nachbestellen können. Daher sind die Karten häufig relativ schnell vergriffen. Allerdings kann man derzeit davon ausgehen, dass bis zum Ende des Jahres mindestens noch REWE und Penny ebenfalls eine derartige Aktion starten werden und man dann eventuell bei diesen zugreifen kann und dort seine Guthaben-Karten erhält.

Aufgrund der Tatsache, dass sich über diese günstigeren Guthaben-Karten aber bei vielen Produkten Geld sparen lässt, die sonst von Rabatten ausgeschlossen sind, und die Karten mehrere Jahre gültig sind, sind solche Aktionen eben auch bei vielen Kunden beliebt, die die Karten dann auf Vorrat kaufen. Und das kann sich eben durchaus lohnen, wenn man regelmäßig Bahn fährt und dabei ein wenig Geld sparen möchte.

Erhältlich sind die Guthaben-Karten der Bahn bei Netto Markendiscount (Netto ohne Hund im Logo) ab dem 30.9. und bis zum 6.10. Das Angebot gilt dabei nur offline in den Filialen und nur solange der Vorrat reicht.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!