Deutsche Bahn baut Solarpark für eigenen Ökostrom - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn baut Solarpark für eigenen Ökostrom

Die Deutsche Bahn ist einer der größten Stromverbraucher in Deutschland. Dabei nutzt man bereits zu 60 Prozent Ökostrom. Diesen Prozentsatz will man jedoch in Zukunft deutlich steigern und komplett auf Ökostrom setzen. Dazu baut die Deutsche Bahn nun zusammen mit einem Partner im Norden einen eigenen Solarpark, der noch in diesem Jahr auch ans Netz gehen soll.

Die neue Solaranlage wird zusammen mit dem Partner Enerparc aus Hamburg gebaut. Sie soll dabei eine Größe von etwa 70 Fußballfeldern haben und in der Nähe von Neumünster in Schleswig-Holstein entstehen. Damit speist die Deutsche Bahn erstmals eigenen Ökostrom in das Bahnnetz ein. Dabei sollen durch die Solaranlage etwa 38 Gigawattstunden Energie im Jahr erzeugt werden. Insgesamt verbraucht die Bahn allerdings etwa 10.000 Gigawattstunden im Jahr. Das ist so viel wie die gesamte Stadt Hamburg.

Neben dem eigenen Ökostrom setzt die Bahn allerdings auch auf eine höhere Energieeffizienz. So wird die Bremsenergie in die Oberleitungen zurückgeführt. Außerdem fährt man fossile Brennstoffe weiter herunter und führt klimafreundlichere Zusatzangebote für mehr Mobilität ein. Dazu gehören auch Dienste wie CleverShuttle, die komplett mit Elektrofahrzeugen unterwegs sind. Das nächste Ziel des Konzerns ist allerdings komplett auf Diesel zu verzichten.

Doch auch insgesamt hat die Deutsche Bahn ehrgeizige Pläne was den Klimaschutz angeht. So ist man derzeit bei einem Anteil von etwa 60 Prozent Ökostrom. Bis zum Jahr 2038 will man dann nur noch Ökostrom verwenden und bis zum Jahr 2050 sogar komplett CO2-neutral sein.

Zwar könnten auch diese Maßnahmen zum Teil schneller umgesetzt werden, allerdings ist es dennoch gut zu sehen, dass die Deutsche Bahn den Klimaschutz ernst nimmt und an einer besseren Umweltbilanz arbeitet. Das macht sie weiterhin zu einem der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel und bedeutet eine gute Vorbereitung auf die Zukunft, wo dieses Thema sicherlich zunehmend bedeutsamer wird und auch von den Kunden ernster genommen werden wird.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!