Deutsche Bahn: BahnCard-Besitzer erhalten Gutscheine als Corona-Entschädigung - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn: BahnCard-Besitzer erhalten Gutscheine als Corona-Entschädigung

Die Deutsche Bahn erhält in den letzten Wochen trotz der aktuellen Coronakrise weiter einen großen Teil ihres Angebotes aufrecht. Doch Fahrgäste sind gerade in den Zügen des Fernverkehrs kaum noch unterwegs. Und so können auch die vielen Besitzer von BahnCards diese im Moment schlecht nutzen. Daher kommt die Deutsche Bahn diesen Kunden nun entgegen und gibt den Besitzern von BahnCards Gutscheine als Entschädigung. Damit weitet man die bestehenden Kulanzregelungen noch weiter aus.

Die Gutscheine haben einen Wert von 10 Euro bis 50 Euro. Die Höhe richtet sich dabei nach der jeweiligen BahnCard. So erhält man für die BahnCard 25 in der 2. Klasse einen 10 Euro Gutschein und für die BahnCard 50 in der 1. Klasse einen Gutschein mit einem Wert von 50 Euro. Die Gutscheine werden dabei auch für günstigere BahnCards wie die My BahnCard oder die Probe BahnCard ausgegeben. Wichtig ist allerdings, dass die BahnCard vor dem 13. März bestellt wurde.

Außerdem werden die Gutscheine nicht direkt an alle Kunden verschickt, sondern die Kunden müssen die Gutscheine aktiv bei der Deutschen Bahn beantragen. Dazu hat die Deutsche Bahn auf ihrer Website unter bahn.de/bahncard-kulanz ein Formular bereitgestellt, das man lediglich ausfüllen muss und dann seinen Gutschein erhält.

Für die BahnCard 100 gilt diese pauschale Regelung allerdings nicht. Stattdessen sollen sich alle Besitzer einer BahnCard 100 an den BahnComfort Service der Deutschen Bahn wenden, um eine individuelle Lösung zu erhalten. Laut Berichten einiger Kunden soll es sich dabei um einen Gutschein in Höhe von 500 Euro handeln. Je nach Fall kann es allerdings auch andere Lösungen geben.

Insgesamt ist diese Aktion auf jeden Fall eine nette Geste von der Deutschen Bahn, die bei vielen Kunden gut ankommen dürfte. Denn verpflichtet wäre die Bahn zu diesem Schritt nicht. Vielmehr zeigt man auch hier wieder Kulanz und verteilt die Gutscheine auf freiwilliger Basis. Bei den Kunden kann man damit allerdings sicherlich punkten.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!