FlixTrain fährt Zug-Angebot weiter hoch - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

FlixTrain fährt Zug-Angebot weiter hoch

Nach der Betriebseinstellung während der Corona-Krise nahm FlixTrain in den letzten Wochen den Betrieb auf zwei seiner Strecken wieder auf. Zunächst jedoch noch mit einem sehr begrenzten Angebot und nur wenigen Fahren. Nun fährt FlixTrain sein Angebot allerdings wieder weiter hoch und bietet wieder mehr Fahrten und Verbindungen an. Insgesamt verdoppelt sich damit das bisherige Angebot.

So werden zwischen Köln und Berlin bereits seit dem 6. August mehr Fahrten angeboten. Drei Mal pro Woche wird die Verbindung zudem wieder bis nach Aachen verlängert. Insgesamt steigt die Zahl der wöchentlichen Fahrten somit von bisher zehn auf nun 22 Fahrten.

Und auch auf der Linie zwischen Köln und Hamburg werden künftig 22 Fahrten pro Woche angeboten. Dies erfolgt dabei ab dem 13. August. Dann werden auch wieder an allen Wochentagen Verbindungen angeboten, nachdem in der letzten Zeit zum Teil unter der Woche an einzelnen Tagen keine Verbindungen angeboten werden konnten. An einigen Tagen gibt es auf dieser Strecke nun auch wieder mehrere Fahrten pro Tag.

Trotz der nun zusätzlich angebotenen Züge bleibt das Angebot allerdings weiterhin unter dem Niveau von der Zeit vor der Corona-Krise. Denn dort bot man nochmals deutlich mehr Verbindungen an. FlixTrain möchte sich aber offenbar auch an der Nachfrage orientieren und das Angebot Stück für Stück hochfahren, wenn die entsprechende Nachfrage auch vorhanden ist. Und die war in den letzten Wochen bei FlixTrain auch durchaus vorhanden. So waren einige Züge nahezu ausgebucht, sodass sicherlich auch die zusätzlichen Verbindungen gut angenommen werden.

Weiterhin unklar bleibt allerdings wie es mit der Linie zwischen Stuttgart und Berlin weitergeht. Diese ist bisher noch nicht wieder in Betrieb genommen worden und auch von einem genaueren Zeitplan dafür ist bisher noch nichts bekannt.

Und das ist durchaus verwunderlich. Denn die Strecke wurde bisher vom Partner LEO Express betrieben, der auch weiterhin zur Verfügung steht, während man sich für die Verbindungen zwischen Köln und Hamburg und zwischen Berlin und Köln einen neuen Partner suchen musste, nachdem sich BahnTouristikExpress und FlixTrain zur Hochzeit der Corona-Krise aufgrund von Uneinigkeiten bei weiteren Vertragsverhandlungen trennten.

Letztendlich verbessert FlixTrain mit den zusätzlichen Verbindungen auf jeden Fall das Angebot für seine Kunden, die dies auch sicherlich gut annehmen werden. Dennoch bleibt das Angebot erstmal noch hinter früheren Zeiten zurück und wird sicherlich noch eine Weile brauchen bis es wieder auf dem Stand von vor der Corona-Krise angekommen ist.

Hartmut Mehzorn · Am 8. September 2020 um 00:17 Uhr

LeoExpress staff has to return their change (money) and clothing. If you want to finish your contract, they dont care about notice period. Doesnt look like they`ll start again…

Maximilian (drivest.de) · Am 8. September 2020 um 13:45 Uhr

Vielen Dank für den Hinweis, wir werden dem mal nachgehen! 🙂