BahnBonus: Kann man Punkte nachträglich gutschreiben lassen? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

BahnBonus: Kann man Punkte nachträglich gutschreiben lassen?

Das BahnBonus-Programm ist eine einfache und beliebte Möglichkeit, um beim Kauf von Bahn-Tickets durch das Sammeln von Punkten ein wenig Geld zu sparen. Bei der Buchung eines Tickets wird man daher auch immer gefragt, ob man die Punkte sammeln möchte. Doch was ist, wenn man das vergisst? Kann man sich die Punkte auch nachträglich noch gutschreiben lassen?

Diese Frage lässt sich recht einfach beantworten. Denn grundsätzlich ist das Nachtragen von BahnBonus-Punkten nicht möglich. Die einzige Möglichkeit zum Sammeln von Punkten besteht bei der Buchung des Tickets. Hat man die Buchung einmal abgeschlossen, gibt es keine Möglichkeit mehr nachträglich an die Punkte zu kommen.

Dabei ist es auch egal, ob man sein Ticket über die Website der Deutschen Bahn, den DB Navigator oder einen Automaten der Deutschen Bahn bucht. Denn diese Regelung gilt für alle Wege der Ticket-Buchung.

Während des Buchungsprozesses sollte man daher immer den entsprechenden Haken für das Sammeln von BahnBonus-Punkten sammeln. Daraufhin muss man noch seine BahnCard- oder seine BahnBonus-Card-Nummer angeben, damit die Punkte auch dem richtigen Konto zugeordnet werden können. Hat man zudem einen Account bei der Deutschen Bahn und nutzt diesen zur Buchung, wird die BahnCard-Nummer auch gespeichert und muss somit nicht bei jeder Buchung neu angegeben werden. Der Haken für das Sammeln der Punkte muss allerdings dennoch bei jeder Buchung aktiviert werden, um auch wirklich die Punkte zu erhalten.

Letztendlich sollte man somit immer bei der Buchung eines Bahn-Tickets darauf achten, dass man seine BahnCard-Nummer angegeben hat und den Haken zum Sammeln der BahnBonus-Punkte gesetzt hat, um auch wirklich seine Punkte für die gebuchte Fahrt zu erhalten. Denn nachträglich ist dies eben nicht mehr möglich.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!