Deutsche Bahn: Was bedeutet „geänderte Wagenreihung“? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn: Was bedeutet „geänderte Wagenreihung“?

Wer regelmäßig mit der Deutschen Bahn im Fernverkehr unterwegs ist, wird sicherlich schon den Hinweis auf den Anzeigen oder in den Durchsagen bemerkt haben, dass ein Zug mit geänderter Wagenreihung unterwegs ist. Doch was bedeutet eigentlich „geänderte Wagenreihung“? Und wie entsteht diese?

Ganz einfach gesagt bedeutet eine geänderte Wagenreihung einfach, dass die Wagen des Zuges nicht in der geplanten Reihenfolge am Bahnsteig eintreffen wie ursprünglich vorgesehen. Die geplante Wagenreihung wird dabei immer an den Wagenstandsanzeigern am Bahnsteig angezeigt. Das sind die großen Tafeln mit den jeweiligen Wagennummern und der Anzeige in welchem Abschnitt des Bahnsteigs diese halten werden. Am häufigsten kommt es dabei zu einer umgedrehten Wagenreihung, sodass der Zug genau andersherum an Bahnsteig eintreffen wird wie geplant.

Gründe für geänderte Wagenreihung

Für diese geänderten Wagenreihungen gibt es eine Menge Gründe. Der häufigste Fall ist dabei, dass der Halt in einem Kopfbahnhof aufgrund einer Baustelle oder einer Streckensperrung entfällt. Denn in einem Kopfbahnhof fährt wird der Zug immer einmal komplett umgedreht, da er nur so wieder aus dem Bahnhof ausfahren kann. Entfällt also ein solcher Halt, fehlt eine geplante Drehung des Zuges auf dem Weg, sodass er ab dem ausgefallenen Halt eben mit einer falschen Wagenreihung verkehrt.

Ein weiterer häufiger Fall für eine geänderte Wagenreihung ist die Verspätung aus einer vorherigen Fahrt. Denn in vielen Fällen werden Züge an ihrem jeweiligen Endbahnhof gereinigt und gedreht bevor der Zug dann zu seiner nächsten Fahrt aufbricht. Kommt der Zug allerdings verspätet an seinem Endbahnhof an, fehlt oftmals die Zeit, um die Züge noch zu wenden. Daher geht der Zug dann eben in einer falschen Wagenreihung auf den Weg.

Ebenfalls möglich ist, dass ein Zug ungeplant eine andere Strecke befahren muss, da es beispielsweise eine kurzfristige Sperrung gegeben hat. Dann kann es schon einmal vorkommen, dass ein Zug ungeplant an einem Bahnhof umkehrt und den Bahnhof in eine andere Richtung verlässt als ursprünglich geplant. Ab diesem Zeitpunkt ist der Zug dann ebenfalls mit einer anderen Wagenreihung unterwegs als vorgesehen. Und das lässt sich während der Fahrt auch nicht mehr ohne Weiteres beheben. Daher kann es durchaus auch mal vorkommen, dass ein Zug nur auf einem Teil der Strecke mit einer falschen Wagenreihung unterwegs ist und auf einem anderen Teil der Strecke durchaus noch mit der richtigen Wagenreihung unterwegs war.

Trotzdem den richtigen Wagen finden

Doch auch trotz deiner geänderten Wagenreihung kann man problemlos den richtigen Wagen finden. Denn meistens wird bei einer geänderten Wagenreihung die neue Reihenfolge entweder mit Durchsagen angekündigt oder auf den Anzeigetafeln am Bahnsteig angezeigt. Dann braucht man sich lediglich nach der neuen Reihenfolge richten und steht am Bahnsteig trotzdem bereits im richtigen Bereich für seinen gesuchten Wagen.

Sollte dies dennoch nicht klappen, wird die Wagennummer jeweils an den Displays außen am Wagen auch angezeigt, sodass man nach der Einfahrt des Zuges sehen kann, welcher Wagen sich gerade in seinem Bereich befindet. Dann kann man entweder vor dem Einsteigen den richtigen Wagen am Bahnsteig suchen oder man steigt bereits ein und geht im Inneren des Zuges zum richtigen Wagen. Denn auch im Inneren des Zuges wird die Wagennummer auf den Displays in den Wagen angezeigt.

Ein weiteres gutes Hilfsmittel ist der DB Navigator. Denn dort kann man sich auch die Wagenreihung anzeigen lassen. Sollte es dann einmal zu einer geänderten Wagenreihung kommen, wird diese meist auch im DB Navigator entsprechend angepasst, sodass man in der App die aktuelle Wagenreihung sehen kann.

So findet man auch bei einer geänderten Wagenreihung einfach den richtigen Wagen und kann dort beispielsweise seinen gebuchten Sitzplatz finden oder zu seinen Mitreisenden dazu treffen.

Fazit

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass eine geänderte Wagenreihung letztendlich einfach bedeutet, dass die Wagen des Zuges nicht in der geplanten Reihenfolge am Bahnsteig stehen werden und die Informationen auf den Wagenstandsanzeigern somit nicht mehr korrekt sind. Dafür kann es viele unterschiedliche Gründe geben. Das können neben Baustellen auch Verspätungen oder defekte Züge sein.

Ein großes Problem ist das in den meisten Fällen aber dennoch nicht. Denn meist informiert die Deutsche Bahn bereits vor dem Eintreffen des Zuges über die geänderte Wagenreihung, sodass man sich darauf vorbereiten kann. Und notfalls kann man auch nach dem Einsteigen noch den richtigen Wagen im Zug finden oder einen der Mitarbeiter der Deutschen Bahn um Hilfe bitten.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!