Deutsche Bahn baut Ökostromnutzung weiter aus - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn baut Ökostromnutzung weiter aus

Die Deutsche Bahn setzt bereits seit Jahren verstärkt auf Ökostrom und bewirbt dies auch immer wieder prominent. So sind mittlerweile auch auf vielen Zügen im Fernverkehr der Deutschen Bahn entsprechende Hinweise angebracht. Doch bisher kommt auch noch ein großer Teil des Stroms noch nicht aus erneuerbaren Energien. Nun hat sich die Deutsche Bahn allerdings mit drei Verträgen einen großen weiteren Teil an Strom aus erneuerbaren Energien gesichert, der in Zukunft für einen deutlich höheren Anteil von erneuerbaren Energien am Strommix sorgen soll.

So umfassen die Verträge insgesamt einen Leistungsumfang von rund 780 Gigawattstunden für die nächsten Jahre. Der Strom soll dabei aus Wasserkraft, Windkraft und Sonnenenergie gewonnen werden. Konkret kommt der Strom dabei aus dem Windpark Amrumbank-West in der Nordsee, dem gerade entstehenden Solarstrompark in Gaarz bei Plau am See und aus dem Wasserkraftwerk Egglfing-Obernberg im Inn an der Grenze zwischen Niederbayern und Österreich.

Bereits jetzt liegt der Anteil von erneuerbaren Energien am gesamten Bahnstrom bei etwa 61 Prozent und damit weit über dem Anteil im öffentlichen Strommix. 2030 will die Deutsche Bahn dann die Marke von 80 Prozent Anteil an erneuerbaren Energien durchbrechen. Langfristig will die Deutsche Bahn sogar komplett grün werden und vollständig auf Ökostrom setzen.

Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. Doch die nun abgeschlossenen Verträge sorgen immerhin schon einmal für die Einsparung von rund 600.000 Tonnen CO₂-Emissionen pro Jahr und sind damit bereits ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Zuständig für die Energieversorgung der Deutschen Bahn ist dabei die Konzerntochter DB Energie mit ihren mehr als 1.800 Beschäftigten. Das Unternehmen ist dabei der fünftgrößte Stromversorger in Deutschland und versorgt neben Zügen, Bahnanlagen und Immobilien der Deutschen Bahn auch zahlreiche Verbraucher außerhalb der Deutschen Bahn. So können auch Privatkunden mittlerweile ihren Strom für die eigene Wohnung oder das eigene Haus über die Deutsche Bahn beziehen.

Insgesamt geht die Deutsche Bahn mit dem Abschluss der neuen Verträge einen großen Schritt in Richtung einer komplett grünen Bahn mit einem vollständigen Betrieb aus erneuerbaren Energien. Das kommt auf jeden Fall der Umwelt zugute und passt zu dem Image als umweltschonendes Verkehrsmittel, das die Deutsche Bahn seit einiger Zeit auch sehr prominent in der Werbung und an den eigenen Zügen verbreitet.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!