Deutsche Bahn: Kann man ein Super-Sparpreis-Ticket stornieren? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Deutsche Bahn

Deutsche Bahn: Kann man ein Super-Sparpreis-Ticket stornieren?

Wer eine Fahrkarte bei der Deutschen Bahn kaufen möchte, wird schnell bemerken, dass die Deutsche Bahn unterschiedliche Tarife für Tickets anbietet, die sich in ihrem Preis und ihren Leistungen in einigen Punkten unterscheiden. Ein wesentlicher Punkt ist dabei die Stornierbarkeit eines Tickets. Denn nicht jedes Ticket kann so einfach storniert werden. Aber wie sieht es beim günstigen Super Sparpreis aus? Kann man ein Super-Sparpreis-Ticket einfach wieder stornieren?

Diese Frage lässt sich recht schnell beantworten. Denn der Super Sparpreis ist grundsätzlich von einer Stornierung ausgeschlossen. Dabei ist es auch egal, ob man das Ticket online, in einem Reisezentrum oder an einem Fahrkartenautomaten gebucht hat. Und auch für den Super Sparpreis Young und den Super Sparpreis Europa gelten die selben Regeln. Denn diese Tickets können alle nicht storniert werden.

Darauf weist die Bahn bei der Buchung der Tickets in der Übersicht auch explizit hin. An dieser Stelle ist daher auch nicht mit Kulanz von Seiten der Bahn zu rechnen, die Super-Sparpreis-Tickets dadurch grundsätzlich nicht storniert.

Lediglich eine Möglichkeit gibt es, um dennoch an einen Teil des Geldes zu kommen, wenn man sein Super-Sparpreis-Ticket doch nicht nutzen möchte. Und diese ist dabei auch noch mit ein wenig Glück verbunden. Denn bei einer Verspätung von mehr als einer Stunde oder einem Ausfall des gebuchten Zuges kann man über die Fahrgastrechte sein Geld wiederbekommen.

Entscheidend ist dabei, dass der gebuchte Zug am Zielbahnhof eine zu erwartende Verspätung von mindestens 60 Minuten hat. Dann kann man von der Reise zurücktreten und erhält den vollen Kaufpreis des Tickets erstattet. Dazu muss man aber eben Glück haben, dass der entsprechende Zug auch so stark verspätet ist oder gleich komplett ausfällt.

Ein Weiterverkauf der Fahrkarte als Möglichkeit, um noch an einen Teil des Geldes zu kommen, scheidet übrigens auch aus. Denn Super-Sparpreis-Tickets sind an die auf dem Ticket angegebene Person gebunden und können somit nicht von einer anderen Person genutzt werden.

Wer sich bei seiner Fahrt also noch nicht ganz sicher ist oder aufgrund anderer Umstände davon ausgehen muss, dass er die Reise doch nicht antritt, sollte lieber ein paar Euro mehr in die Hand nehmen und zu einem höherwertigeren Ticket wie dem Sparpreis oder dem Flexpreis greifen, die dann auch eine einfache Stornierung der Fahrt ermöglichen. Dafür sind diese Tickets aber eben auch ein wenig teurer.

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass ein Super-Sparpreis-Ticket grundsätzlich nicht storniert werden kann und man somit lediglich auf eine Verspätung oder einen Ausfall des gebuchten Zuges hoffen kann, um zumindest noch an einen Teil des Geldes zu kommen. Daher empfiehlt sich bei einer bereits absehbaren Stornierung einer Fahrt ein höherwertigeres Ticket, das eine einfache Stornierung erlaubt.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!