Payback-Punkte bei der Deutschen Bahn sammeln – geht das? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Deutsche Bahn

Payback-Punkte bei der Deutschen Bahn sammeln – geht das?

Payback ist in Deutschland ein sehr weit verbreitetes und beliebtes Kundenbindungsprogramm, das man in zahlreichen Supermärkten, Discountern, Drogeriemärkten und anderen Geschäften nutzen kann. Dadurch können Kunden beim Einkauf ein wenig Geld sparen und die jeweiligen Geschäfte binden ihre Kunden an sich und erfahren mehr über deren Verhalten. Doch wie sieht es eigentlich bei der Deutschen Bahn aus? Kann man auch bei der Deutschen Bahn Payback-Punkte sammeln?

Diese Frage lässt sich so einfach nicht beantworten. Denn direkt bei der Buchung von Fahrkarten bei der Deutschen Bahn über deren Website oder an einem Fahrkartenautomaten lassen sich keine Payback-Punkte sammeln. Auch ist die Deutsche Bahn kein Partner von Payback und arbeitet nicht direkt mit Payback zusammen. Aber dennoch gibt es einige Wege, die das Sammeln von Payback-Punkten bei der Deutschen Bahn dennoch ermöglichen.

Punkte direkt sammeln

Noch vor einiger Zeit konnte man über die Website von Payback direkt zur Deutschen Bahn weitergeleitet werden und bekam dann beim Kauf einer Fahrkarte direkt eine gewisse Zahl von Payback-Punkten. Diese Kooperation zwischen Payback und der Deutschen Bahn wurde jedoch eingestellt. Und auch im Buchungsprozess gibt es keine Möglichkeit, um eine Payback-Nummer einzutragen oder irgendwie anders direkt Payback-Punkte zu bekommen. So ist das direkte Sammeln von Payback-Punkten bei der Deutschen Bahn nicht mehr möglich.

Dafür hat die Deutsche Bahn mit dem BahnBonus-Programm ein eigenes Bonusprogramm und ermöglicht den Kunden darüber das Sammeln von BahnBonus-Punkten für die Buchung von Tickets bei der Deutschen Bahn. Hat man dann genug BahnBonus-Punkte gesammelt, kann man diese gegen Freifahrten, Upgrades oder andere Prämien eintauschen. Das wird auch von den Kunden sehr gut angenommen und so gibt es mittlerweile einige Millionen BahnBonus-Teilnehmer, die an dem Bonusprogramm teilnehmen und darüber Punkte sammeln.

Über Umwege an Punkte

Direkt bei der Buchung eines Tickets lassen sich also keine Payback-Punkte bei der Deutschen Bahn sammeln. Doch über einen kleinen Umweg kommt man dennoch an Payback-Punkte. Denn in einigen Supermärkten und Discountern werden Gutscheine für die Deutsche Bahn verkauft. Und dort kann man dann zum Beispiel bei Rewe auch Payback-Punkte bekommen, wenn man einen solchen Gutschein kauft.

Normalerweise gibt es dabei nur Gutscheine mit einem Wert von 30 Euro zu kaufen. Darauf gibt es bei Rewe als Beispiel dann die Basis-Punkte von einem Punkt pro zwei Euro Einkaufswert, was bei einem Gutschein für 30 Euro insgesamt 15 Punkten entsprechen würde. Das sind umgerechnet schon einmal 15 Cent, die man in Form von Payback-Punkten zurückbekommt.

Interessanter wird es allerdings, wenn es wieder Coupons von Payback gibt, die sich auf die Gutscheinkarten anwenden lassen. Denn derartige Aktionen gibt es immer wieder, sodass man nicht nur die Basis-Punkte bekommt, sondern zusätzlich auch noch weitere Punkte. Typischerweise gibt es dabei 10 fache Punkte, sodass man insgesamt auf 150 Payback-Punkte kommen würde, was umgerechnet 1,50 Euro entsprechen würde.

Das ist zwar nicht besonders viel Geld und den Aufwand dafür extra zu einem anderen Supermarkt zu fahren sicherlich nur selten Wert, aber wenn man ohnehin immer in einem Supermarkt einkauft, der eine solche Aktion anbietet, kann man diese natürlich beim nächsten Einkauf einfach mitnehmen und so die Payback-Punkte sammeln. Dazu sollte man dann aber eben auch immer darauf achten, ob und wann es eine derartige Aktion im entsprechenden Supermarkt gibt. Dann kann es sich unter Umständen auch lohnen direkte mehrere Gutscheine zu kaufen, um bereits für die Zukunft einen kleinen Vorrat zu haben und nicht immer wieder neue Gutscheine kaufen zu müssen.

Die Gutscheine können dann bei einer Buchung eines Tickets ganz normal im Buchungsprozess auf der Website der Deutschen Bahn angegeben werden und als Zahlungsmittel genutzt werden. Dabei können auch mehrere Gutscheine genutzt werden. Eine Kombination mit eCoupons ist dabei natürlich auch möglich, sodass das Ticket noch einmal günstiger wird. Bei der Buchung selbst erhält man dann aber eben keine zusätzlichen Payback-Punkte mehr.

Kreditkarten

Eine weitere Möglichkeit, um bei der Deutschen Bahn Payback-Punkte zu sammeln ist die Payback-Kreditkarte. Denn dort bekommt man für jede Zahlung mit der Kreditkarte automatisch Payback-Punkte. Und diese Kreditkarte kann dann natürlich auch für Buchungen bei der Deutschen Bahn eingesetzt werden. Dabei ist es sogar egal, ob man die Kreditkarte am Automaten oder online über die Website der Deutschen Bahn einsetzt. Man bekommt bei der Zahlung mit der Kreditkarte immer seine Payback-Punkte gutgeschrieben.

Hierbei gibt es in der Regel auch einen Payback-Punkt pro zwei Euro Umsatz mit der Kreditkarte. Das würde bei einer Fahrkarte für 30 Euro somit 15 Payback-Punkten entsprechen, was umgerechnet wieder 15 Cent sind. Auch hier ist dies zwar nicht besonders viel Geld, aber hat man einmal die Kreditkarte von Payback macht es auch keinen Aufwand mehr diese bei der Deutschen Bahn einzusetzen.

Am besten nutzt man dabei natürlich die Kreditkarte von Payback, um damit im Supermarkt die Gutschein-Karten für die Deutsche Bahn zu kaufen. Denn auch dafür bekommt man bei der Kreditkarte normale Payback-Punkte, sodass man in diesem Fall eben doppelte Punkte bekommt. Einmal für den Einsatz der Kreditkarte und einmal für den Einkauf im Supermarkt. In diesem Fall bekommt man somit die meisten Payback-Punkte heraus.

Warum?

Doch warum sollte man überhaupt diesen Aufwand und die Umwege in Kauf nehmen, um Payback-Punkte bei der Deutschen Bahn sammeln zu können? Ganz einfach: Bahn-Tickets sind in der Regel recht teuer. Einen Rabatt gewährt die Deutsche Bahn dabei außerhalb von Aktionen aber nur selten, sodass diese Umwege und das Sammeln der Payback-Punkte eine der wenigen Möglichkeiten sind, um überhaupt ein wenig Geld bei der Buchung der Bahn-Tickets zu sparen.

Man spart dabei zwar nicht besonders viel Geld, aber gerade für regelmäßige Bahnkunden kann sich dies dennoch lohnen. Denn dann spart man zwar nur einige Cent pro Buchung, aber über die Masse an Buchungen summiert sich die Ersparnis dann eben doch zu einem stolzen Betrag auf, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Und das schöne dabei ist, dass man gleichzeitig auch noch am BahnBonus-Programm der Deutschen Bahn teilnehmen kann und somit gleich doppelt Punkte sammelt. So bekommt man einmal die Prämienpunkte und die Statuspunkte bei der Deutschen Bahn direkt und gleichzeitig noch die Payback-Punkte, die man sich später wieder in bares Geld auszahlen lassen kann, wenn man dies möchte.

Damit ist man gegenüber anderen Bahn-Kunden durchaus im Vorteil, die im schlimmsten Fall gar keine Punkte beim Kauf von Bahn-Tickets sammeln und damit längerfristig deutlich mehr zahlen als Kunden, die für ihre Buchungen regelmäßig Punkte über die verschiedenen Bonusprogramme sammeln.

Fazit

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass es keinen direkten Weg gibt, um bei der Deutschen Bahn Payback-Punkte zu sammeln. Wer allerdings dennoch unbedingt Payback-Punkte beim Fahrkartenkauf sammeln möchte, kann dies über den Umweg der Payback-Kreditkarte oder über die Gutschein-Karten dennoch machen. Dabei lassen sich zwar meist nur vergleichsweise wenige Punkte sammeln, aber dennoch spart man so bei der Buchung eines Tickets ein wenig Geld, das man ansonsten nicht sparen würde.

Allerdings ist es natürlich auch durchaus nachvollziehbar, wenn viele Kunden diese Umwege nicht in Kauf nehmen möchten und dafür lieber ein paar Cent mehr zahlen. Doch für einige Kunden, die gerne ein wenig Geld sparen, kann Payback dabei eben durchaus eine schöne Möglichkeit sein, um genau dies zu erreichen und bei der Buchung von Bahn-Tickets Punkte zu sammeln.

Einen Kommentar hinterlassen
mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!