Bahn: Wie lange gilt das City-Ticket? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Deutsche Bahn

Bahn: Wie lange gilt das City-Ticket?

Das City-Ticket der Deutschen Bahn ist eine beliebte Möglichkeit von Reisenden, um am Start- oder Zielbahnhof den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, um mit Bus und Bahn zum Bahnhof zu kommen. So braucht man kein separates Ticket für den Nahverkehr kaufen und kann mit einem Ticket durchgängig reisen. Doch wie lange ist das City-Ticket eigentlich gültig? Muss man mit dem City-Ticket direkt weiterfahren? Oder kann man mit dem City-Ticket flexibel nach eigenem Wunsch weiterfahren?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass man mit dem City-Ticket nicht direkt im Anschluss an die Ankunft des Zuges weiterfahren muss und man muss auch nicht einen Bus nehmen, der unmittelbar vor Abfahrt des Zuges am Startbahnhof ankommt. Vielmehr ist das City-Ticket am gesamten auf der Fahrkarte angegebenen Reisetag gültig. Die Gültigkeit verliert das Ticket erst mit Betriebsschluss der Verkehrsunternehmen in der jeweiligen Stadt, aber spätestens um 3 Uhr des Folgetages. Ab diesem Zeitpunkt braucht man dann ein neues Ticket.

Ansonsten kann man aber problemlos nach seiner Ankunft mit der Bahn in einer Stadt eine kleine Pause machen und erst später seine Fahrt zum endgültigen Ziel antreten. Beachten sollte man allerdings, dass das City-Ticket nicht mit einer Tageskarte verwechselt werden darf. So ist mit dem City-Ticket nur eine einmalige Fahrt zum Startbahnhof oder zum endgültigen Ziel möglich. Man kann es somit nicht nutzen, um flexibel in der Stadt unterwegs zu sein und beispielsweise vor der Abfahrt noch die Stadt erkunden.

Beachten sollte man außerdem, dass das City-Ticket nicht in allen Städten genutzt werden kann. So ist es im Ausland grundsätzlich nicht gültig. In Deutschland ist es derzeit jedoch in immerhin 128 Städten gültig. Welche Stadt und in welchem Gebiet das City-Ticket jeweils gültig ist, ist auch auf der entsprechenden Übersichtsseite der Deutschen Bahn zu finden. Gerade bei größeren deutschen Städten kann man aber davon ausgehen, dass das City-Ticket anerkannt wird. Interessanter sind da vor allem kleinere Städte. Dort ist dies nicht immer der Fall.

Direkt kaufen kann man das City-Ticket zudem nicht. Jedoch bekommt man es bei Fernverkehrstickets für Strecken über 100 Kilometer und mindestens einem Sparpreis-Ticket ohne Aufpreis dazu. Früher wurde dazu noch eine BahnCard benötigt, aber mittlerweile ist diese für das City-Ticket nicht mehr verpflichtend. Wichtig ist aber eben, dass man mindestens den Sparpreis wählt und eine Strecke von mehr als 100 Kilometern zurücklegt.

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass das City-Ticket eine sehr einfache und bequeme Lösung für Reisende ist, um mit dem Nahverkehr zum Startbahnhof zu kommen oder vom Zielbahnhof aus zu seinem endgültigen Ziel zu kommen. Dabei muss man sich auch keine Gedanken um die Gültigkeit machen, da man immerhin bis zum Betriebsschuss Zeit hat, um sein Ziel zu erreichen.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!