Lübeck: Kommt die Straßenbahn wieder zurück? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Schleswig-Holstein

Lübeck: Kommt die Straßenbahn wieder zurück?

Zuletzt aktualisiert am 16. November 2021 | Lesedauer: 4 Minuten

Noch bis in das Jahr 1959 existierte in Lübeck eine Straßenbahn, die damals die wichtigsten Teile der Stadt miteinander verbunden hat. Doch seit dem Ende der Straßenbahn in Lübeck übernehmen eine Reihe von Bus-Linien diese Aufgabe. Nun gibt es jedoch Diskussionen über eine Wiedereinführung der Straßenbahn.

Ganz neu ist das Thema dabei allerdings nicht. Denn bereits seit etwa zwei Jahren steht das Thema im Raum. Konkret angegangen wurde es bisher allerdings nicht. Nun möchte der Bauausschuss der Bürgerschaft allerdings über eine Potentialanalyse diskutieren. So soll für 90.000 Euro eine Studie erstellt werden, die das Potential einer Wiedereinführung aufzeigt.

Rückenwind gibt es dabei auch von den Aktivisten von Fridays For Future, die das Thema ebenfalls noch einmal aufgegriffen haben und sich für eine Wiedereinführung einsetzen. Die Aktivisten laden dabei auch zu einer Informationsveranstaltung ein. Dort können auch Fragen an Verkehrsexperten, Mitarbeiter von Nah.SH und Lübecks Verkehrswendebeauftragten gestellt werden. Aber auch der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßt die vorgesehene Studie und die Diskussion zur Wiedereinführung einer Straßenbahn.

Nach den Vorstellungen der Aktivisten von Fridays For Future könnte es dabei zunächst zwei Linien geben, die sich in der Altstadt treffen würden. Denkbar wäre dabei eine Nord-Süd-Linie und eine West-Ost-Linie. In den einzelnen Stadtteilen könnte es dann dicht getaktete Ringbus-Linien geben, die für die weitere Erschließung und Verknüpfung dienen sollen. Langfristig könne das Netz dann um weitere Linien ausgebaut werden, die dann auch in umliegende Ortschaften geführt werden könnten.

Lübeck ist dabei nicht die einzige Stadt, wo über eine Wiedereinführung der Straßenbahn nachgedacht wird. Denn auch in Städten wie Kiel, Wiesbaden oder Aachen wurde dieses Thema bereits diskutiert. Lübeck ist dabei auch eine der nur sechs Städte in Deutschland mit mehr als 200.000 Einwohnern, die keine Straßenbahn haben.

In Lübeck gab es allerdings bereits eine Straßenbahn. Diese wurde jedoch im November 1959 eingestellt. Seitdem dominieren Busse den Nahverkehr in der Hansestadt. Von der ehemaligen Straßenbahn sind in der Stadt dabei nur noch kleinere Reste zu erkennen. So befinden sich im Bereich der Altstadt an einigen Häusern noch Reste der Halterungen für die Oberleitungen. Die Schienen sind teilweise noch unter dem heutigen Straßenbelag vorhanden und tauchen bei größeren Bauarbeiten immer wieder auf. Für eine Wiedereinführung der Straßenbahn müsste jedoch sämtliche Infrastruktur neu geschaffen werden.

Klar ist allerdings, dass zunächst das Ergebnis der Studie abgewartet werden muss, wenn diese denn wie vorgesehen durchgeführt wird. Sollte die Studie dann zu dem Ergebnis kommen, dass sich eine Wiedereinführung rechnet und Vorteile mit sich bringt, sind bis zur Umsetzung allerdings noch zahlreiche weitere Planungen und Abstimmungen zu überwinden bis entsprechende Bauarbeiten wirklich beginnen können. An den Kosten könnten sich der Bund und das Land nach derzeitigem Stand jedoch mit bis zu 90 Prozent beteiligen, wobei das Projekt auch dann für die Stadt Lübeck finanziell nicht gerade unbedeutend wäre. Derzeit wird dabei von etwa 50 Millionen Euro ausgegangen, die die Stadt selbst aufbringen müsste.

Letztendlich ist es bis zu einer tatsächlichen Wiedereinführung der Straßenbahn in Lübeck somit noch ein weiter Weg. Und ob es überhaupt so weit kommen wird, ist noch vollkommen offen. Eine neue Straßenbahn würde den Nahverkehr in der Hansestadt jedoch aufwerten und wäre sicherlich ein Schritt zu einem attraktiveren Nahverkehr und so auch eine Möglichkeit, um mehr Menschen von einem Umstieg auf Bus und Bahn zu überzeugen.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!

Hinweise zum Datenschutz