Bahn: Was ist ein EC? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Bahn: Was ist ein EC?

Bei der Buchung eines Bahntickets begegnen einem immer wieder verschiedene Zugarten. Einige Zuggattungen sind dabei bekannter und einiger eher unbekannt. Zu den bekannteren Arten gehören wohl der ICE und der IC. Aber auch ein RE und eine S-Bahn sind vielen Fahrgästen bekannt. Doch bei dem EC wird es da schon schwieriger. Denn was ist eigentlich ein EC? Wofür steht die Abkürzung? Und was kann man als Fahrgast von einer Fahrt in einem EC erwarten?

Grundsätzlich ist der EC genau wie auch der ICE und der IC ein Zug des Fernverkehrs. Die Abkürzung steht dabei für EuroCity und bezeichnet Fernverkehrszüge, die über die Grenzen Deutschlands hinaus auch in anderen europäischen Ländern verkehren. Dazu arbeitet die Deutsche Bahn beim EC-Netz mit anderen Unternehmen zusammen.

Dadurch sind die eingesetzten Wagen auf EC-Verbindungen auch nicht wirklich einheitlich. Denn sie stammen von unterschiedlichen Bahn-Unternehmen. Grundsätzlich entspricht der Standard einer EC-Verbindung allerdings einer IC-Verbindung in Deutschland. So halten die Züge nur an ausgewählten Bahnhöfen, sodass Reisende relativ zügig an ihre Ziele kommen.

Zudem verfügen EC-Züge meist über eine erste und eine zweite Klasse, alle Wagen sind normalerweise klimatisiert und es befindet sich in den Zügen ein BordBistro oder BordRestaurant zur Verpflegung der Fahrgäste. Zudem verfügen Zugbegleiter in EC-Zügen über Sprachkenntnisse in mindestens zwei Sprachen, um den Fahrgästen bestmöglich weiterzuhelfen. Die Züge selbst unterscheiden sich jedoch je nach Bahnunternehmen deutlich, sodass EC-Züge kein einheitliches Aussehen haben. Zudem haben einige Unternehmen extra für EC-Verbindungen neue Züge beschafft, während andere Unternehmen ältere Wagen einsetzen, die sich bereits länger im Bestand befinden.

Wie genau die Sitzanordnung im gebuchten Zug aussieht und welche Services auf der jeweiligen Fahrt angeboten werden, ist allerdings bereits bei der Buchung eines Zuges auf der Internetseite der Bahn ersichtlich. Dort sieht man auch, ob ein BordRestaurant oder nur ein BordBistro angeboten wird.

Aufgrund der Zuordnung des EC zur Kategorie der Fernverkehrszüge werden in den Zügen auch keine Fahrkarten des Nahverkehrs oder Karten der Verkehrsverbünde anerkannt. Stattdessen ist wie auch beim ICE oder IC ein Ticket des Fernverkehrs erforderlich.

Letztendlich sind EC-Züge damit vergleichbar mit den IC-Zügen der Deutschen Bahn. Im Gegensatz zu diesen fahren EC-Züge allerdings auch im Ausland und können auch von anderen Unternehmen als der Deutschen Bahn betrieben werden und daher auch anders aussehen und aus anderen Wagen bestehen als man sie von der Deutschen Bahn kennt. Der Komfort für Fahrgäste ist hingegen vergleichbar, sodass auch in EC-Zügen bequem längere Strecken zurückgelegt werden können.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!