Lime arbeitet in Deutschland bereits profitabel - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Lime arbeitet in Deutschland bereits profitabel

Seit etwa einem halben Jahr bietet Lime nun in Deutschland seine E-Scooter zum leihen in zahlreichen Städten an. Und das offenbar äußerst erfolgreich. Denn laut eigenen Angaben macht Lime nun im eigenen Kerngeschäft keine Verluste mehr und arbeitet bereits profitabel. Und dazu gehören auch die meisten der 15 deutschen Städte, die von Lime mit E-Scootern versorgt werden.

So verriet man auch, dass man in den wichtigsten deutschen Städten Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt auf jeden Fall bereits Gewinne erziele. Genauere Zahlen zum Umsatz und dem Gewinn wollte man jedoch nicht verraten. Man wolle jedoch in Deutschland weiter expandieren und weitere Städte bedienen. Wie viele es jedoch noch werden, hängt von den Gesprächen mit den einzelnen Städten ab.

In Deutschland konnte Lime bisher bereits 6,5 Millionen Fahrten verzeichnen. Dabei wurde insgesamt eine Strecke von über 12 Millionen Kilometern zurückgelegt. Dazu können die Kunden mittlerweile 25.000 E-Scooter von Lime in Deutschland in den unterschiedlichen Städten nutzen. Mit Vandalismus hat Lime dabei allerdings wenig zu kämpfen. So gab es zwar immer wieder Geschichten von E-Scootern in Bäumen und Flüssen, jedoch hielten sich solche Vorfälle laut Lime in den letzten Monaten sehr in Grenzen.

Das gilt auch für Unfälle und dadurch verursachte Personenschäden. Gerade zum Start der E-Scooter-Anbieter im Juni diesen Jahres berichteten zahlreiche Zeitungen von schweren Unfällen und Verletzten. Jedoch sei auch die Zahl der Unfälle laut Lime im Vergleich zu den 6,5 Millionen absolvierten Fahrten mit den E-Scootern von Lime „verschwindend gering“ gewesen.

Lime selbst will das eigene Angebot in Zukunft weiter ausbauen und den Kunden dabei Kontinuität bieten. Daher wird man das Angebot auch im Winter weiter anbieten, sodass Kunden auch während der kalten Jahreszeit die E-Scooter nutzen können. Zwar merke man bei Lime einen gewissen Rückgang in der Nachfrage, aber dafür können sich Kunden auf den Dienst verlassen und ihn bei Bedarf dennoch nutzen.