FlixMobility: Fahrgastzahlen im letzten Jahr deutlich gestiegen - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

FlixMobility: Fahrgastzahlen im letzten Jahr deutlich gestiegen

FlixMobility, das Unternehmen hinter FlixBus, FlixTrain und FlixCar, ist weiter auf starkem Wachstumskurs. So konnte man die Fahrgastzahlen im vergangenen Jahr erneut deutlich steigern und insgesamt 62 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel bringen. Das entspricht einem Plus von etwa 37 Prozent. Wesentlich dazu beigetragen hat die weitere Expansion mit neuen Zielen und neuen Produkten im vergangenen Jahr.

So hat man mittlerweile etwa 2.500 Ziele in insgesamt 30 Ländern im Fahrplan vertreten. Und dabei beschränkt man sich nicht mehr nur auf Europa. Denn bereits 2018 ist FlixBus in den USA an den Start gegangen. Im letzten Jahr wagte man sich dann mit der Übernahme von Kamil Koc auch in der Türkei und der Ukraine auf den Markt und bietet dort nun ebenfalls Bus-Verbindungen an. Dadurch ist FlixBus mittlerweile zum größten Fernbus-Anbieter der Welt aufgestiegen.

Doch auch in anderen Bereichen war man im vergangenen Jahr aktiv. So brachte man in Frankreich mit FlixCar einen eigenen Dienst für Mitfahrgelegenheiten auf den Markt und baute das Angebot von FlixTrain weiter aus. In diesem Jahr wagt man sich mit FlixTrain dann auch nach Schweden und bietet dort die ersten Linien an. Eine weitere Internationalisierung von FlixTrain und FlixCar dürfte zudem auch geplant sein, um diese beiden Dienste so wie auch FlixBus in vielen verschiedenen Ländern anbieten zu können.

Zu finanziellen Zahlen wie dem Umsatz oder Gewinn hält man sich bei FlixMobility hingegen bedeckt. Im letzten Jahr konnte man jedoch in einer Finanzierungsrunde etwa eine halbe Milliarde Dollar für die weitere Expansion einsammeln. Dabei wurde auch bekannt, dass FlixMobility bereits eine schwarze Null schreiben soll. Durch das frische Kapital dürfte das Unternehmen dann auch die Möglichkeiten haben in diesem Jahr weiter Gas zu geben.

Damit ist FlixMobility weiterhin eines der am schnellsten und imposantesten wachsenden Unternehmen im Mobilitätsbereich. Daher darf man auch gespannt sein was das Unternehmen noch so plant und wie es sich weiterentwickelt. Fest dürfte jedoch schon stehen, dass man sicherlich auch in diesem Jahr wieder deutlich mehr Fahrgäste befördern wird als noch im letzten Jahr.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!