Coronavirus sorgt für Beeinträchtigungen und Ausfälle bei FlixBus - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Coronavirus sorgt für Beeinträchtigungen und Ausfälle bei FlixBus

Das Coronavirus ist derzeit in allen Medien sehr präsent vertreten und hat großen Einfluss auf den Alltag vieler Menschen. Und auch an Flixbus geht die aktuelle Situation nicht spurlos vorüber, sodass das Unternehmen nun mitteilte, dass sämtliche Verbindungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz in Richtung des besonders stark vom Virus betroffenen Italiens vorerst gestrichen werden.

Zusätzlich zu diesen Strecken ruht derzeit auch der Verkehr innerhalb von Italien. Diese Regelungen sollen laut Flixbus zunächst bis zum 3. April 2020 gelten. Hinzu kommt, dass auch alle Verbindungen nach Kroatien, Tschechien und in die Slowakei ausgesetzt werden. Für Kroatien gilt dies zunächst bis zum 28. März, für Tschechien bis zum 11. April und für die Slowakei gibt es noch keinen genaueren Zeitraum. Alle Kunden, die entsprechende Fahrten gebucht haben, sollen über den Ausfall der Fahrten aber rechtzeitig informiert werden.

Flixbus ergreift aufgrund der aktuellen Situation zudem auch noch unterschiedliche Maßnahmen, um die Fahrgäste weiter zu schützen und zu informieren. So werden die Busse grundsätzlich nach jeder Fahrt grundgereinigt. Außerdem steht Flixbus in engem Kontakt mit den Behörden und setzt von der Politik beschlossene Maßnahmen konsequent um. Hinzu kommen Flyer in den Bussen, die die Fahrgäste über die aktuelle Situation informieren sollen.

Im Bereich von FlixTrain kommt es bisher allerdings noch zu keinerlei Einschränkungen. Im Gegensatz zur Deutschen Bahn, die derzeit sehr kulant bei der Stornierung von Fahrten ist, gelten bei FlixTrain und auch im FlixBus aber weiterhin die normalen Regelungen zum Umtausch und zur Erstattung von Fahrkarten.

Insgesamt verlangt die derzeitige Situation vielen Unternehmen eine Menge ab. Vor allem Mobilitätsunternehmen sind davon stark betroffen, da derzeit deutlich weniger verreist wird und die Menschen ihre Mobilität zurückfahren. Genauere Zahlen in Bezug auf das Geschäft von FlixBus sind allerdings nicht bekannt. Jedoch verriet das Unternehmen bereits, dass man Maßnahmen getroffen habe, um möglichen wirtschaftlichen Folgen entgegenzuwirken. Daher dürften die aktuellen Einschränkungen zwar auch den Plänen von FlixBus widersprechen, langfristig aber keine großen Folgen für das Unternehmen haben.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!