Deutsche Bahn: Günstig mit der Bahn von Hamburg nach Sylt - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn: Günstig mit der Bahn von Hamburg nach Sylt

Die Insel Sylt gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Und das nicht nur von Reisenden aus den südlicheren Teilen der Bundesrepublik, sondern auch für viele Reisende aus dem Norden. Beispielsweise machen viele Hamburger gerne Tagesausflüge nach Sylt, da man mit der Bahn relativ schnell von Hamburg nach Sylt kommt. Doch wie kann man günstig mit der Bahn nach Sylt fahren?

Grundsätzlich lässt sich mit der Bahn sehr gut von Hamburg nach Sylt fahren. So gibt es mehrere regelmäßige Bahn-Verbindungen auf die Insel. Dazu gehören neben der RegionalExpress-Linie 6, die in Hamburg-Altona beginnt, auch mehrere InterCity-Züge des Fernverkehrs, die über Hamburg nach Westerland auf Sylt fahren.

Tagesausflug nach Sylt

Wenn man von Hamburg aus einen Tagesausflug nach Sylt machen möchte, bietet sich das Schleswig-Holstein-Ticket als besonders günstige Reiseoption an. Denn hierbei zahlt man einen Preis von 29 Euro und jeweils 4 Euro pro weiteren Mitreisenden. Dafür kann man dann unter der Woche ab 9 Uhr und am Wochenende und an Feiertagen den gesamten Tag alle Züge in Schleswig-Holstein und im Stadtgebiet von Hamburg nutzen.

Dabei ist auch die Richtung nicht entscheidend. Somit kann das Schleswig-Holstein-Ticket sowohl für die Hinfahrt von Hamburg nach Sylt als auch für die Rückfahrt von Sylt nach Hamburg genutzt werden, wenn man denn nur einen Tagesausflug macht und am selben Tag wieder zurückfährt. Der letzte reguläre RegionalExpress fährt dabei um 23:22 in Westerland (Sylt) ab und erreicht Hamburg dann erst am nächsten Morgen um 6:21. Daher empfiehlt es sich spätestens den RegionalExpress um 21:22 ab Westerland (Sylt) für die Rückfahrt zu nutzen, da dieser noch mit einer normalen Fahrzeit von etwa 3:30 Stunden unterwegs ist und Hamburg damit um etwa 0:57 erreicht.

Umso mehr Reisende dabei mit einem Schleswig-Holstein-Ticket unterwegs sind, desto günstiger wird es für jeden Reisenden. So liegt der Preis bei zwei Reisenden bei 16,50 Euro pro Person und bei der maximalen Zahl von fünf Reisenden bei nur 9 Euro pro Person. Daher bilden sich gerade am Bahnhof in Hamburg Altona oder in Facebook Gruppen immer wieder spontan Reisegruppen, die sich ein Schleswig-Holstein-Ticket teilen und so nochmals günstiger unterwegs sind.

Urlaub auf Sylt

Bei längeren Urlauben eignet sich grundsätzlich auch das Schleswig-Holstein-Ticket für eine günstige Bahn-Fahrt von Hamburg nach Sylt. Allerdings kann man dieses dann nur für seine Hinfahrt nutzen und muss für die Rückfahrt ein weiteres Ticket kaufen. Somit ist das Schleswig-Holstein-Ticket in diesem Fall nicht ganz so günstig wie bei einem einfachen Tagesausflug. Im Vergleich zum regulären SH-Tarif, der nur für eine einfache Fahrt auf der Strecke geeignet ist, ist das Schleswig-Holstein-Ticket allerdings dennoch günstiger. Denn im normalen SH-Tarif müsste man für die Strecke 31,60 Euro zahlen und ist nicht so flexibel wie mit dem Schleswig-Holstein-Ticket und ist auch nur auf den Regionalverkehr beschränkt.

Wer aber rechtzeitig vorher bucht, kann für einen wirklichen Urlaub mit Übernachtung auch reguläre Tickets für den Fernverkehr nach Sylt buchen. Diese gibt es, wenn man früh genug bucht, bereits ab 17,50 Euro. Hat man eine BahnCard, erhält man die Tickets sogar nochmals günstiger. Damit kann man dann mit einem der InterCity-Züge nach Sylt fahren und genießt somit einen höheren Komfort als im RegionalExpress.

Auch spontan sind die Tickets für die InterCity-Züge in der Regel noch halbwegs günstig zu haben. So gibt es oft auch am selben Tag noch genügend Tickets. Im Durchschnitt zahlt man dabei bei später Buchung etwa 40 Euro pro Person und Strecke. Denn auch bei der Fahrt im Fernverkehr müssen für die Rückfahrt natürlich separate Tickets gekauft werden.

Kann man aber auf den Komfort des InterCity-Zuges verzichten, ist auch bei einem Urlaub mit Übernachtung auf Sylt von Hamburg aus das Schleswig-Holstein-Ticket die günstige und beste Option, um mit der Bahn nach Sylt zu fahren. Damit ist man wirklich günstig unterwegs und braucht auch mit dem RegionalExpress nur wenige Minuten länger als mit einem InterCity.

Wie lange dauert die Fahrt?

Von Hamburg aus gibt es verschiedene Optionen, um mit der Bahn nach Sylt zu fahren. Je nach Zug unterscheidet sich dabei auch die genaue Fahrtzeit. Allerdings gibt es zwischen dem Fernverkehr mit dem InterCity und dem meist günstigeren Regionalverkehr keine großen Zeitunterschiede. So braucht man mit der Bahn von Hamburg nach Sylt etwa drei Stunden. Je nach Verbindung auch mal ein paar Minuten mehr oder ein paar Minuten weniger.

Damit ist man mit der Bahn auf dieser Strecke deutlich schneller unterwegs als mit dem Auto. Zumal die einzige Verbindung, um auf die Insel zu kommen, der Hindenburg-Damm ist. Dieser kann nur mit der Bahn überquert werden, sodass man bei einer Fahrt mit dem Auto spätestens vor dem Damm in die Bahn umsteigen oder sogar mit seinem Auto auf einen Auto-Zug umsteigen muss, was mit einem deutlichen Zeitverlust einhergeht.

Ankunft in Westerland auf Sylt

Gerade für Tagesausflüge und auch für viele andere Urlauber stellt Westerland auf Sylt das Ende der Bahn-Reise dar. In Westerland kommt man an einem kleinen Bahnhof im städtischsten Teil der Insel an. Rund um den Bahnhof herum gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und die Möglichkeit zum Umstieg auf eine der Buslinien, um von Westerland aus zu anderen Teilen der Insel zu kommen. Die Busse auf Sylt können mit dem Schleswig-Holstein-Ticket allerdings nicht genutzt werden. Hierfür ist ein separates Ticket notwendig.

Für Tagesauflüge geht es meist aber direkt vom Bahnhof Westerland aus an den Strand. Dieser ist zu Fuß nur wenige Minuten entfernt, wenn man direkt durch die Einkaufsstraße geht. So geht ab der Ankunft im Bahnhof nur wenig Zeit verloren. Auf dem Weg zum Strand kann man sich zudem gut mit weiterer Verpflegung eindecken, um den Tag am Strand oder die Rückfahrt zu genießen.

Hohe Beliebtheit im Sommer

Durch die hohe Beliebtheit von Sylt als Ziel für Tagesausflüge und Urlaube sind die Züge nach Sylt gerade während der Hauptsaison im Sommer und an sonnigen Wochenenden häufig sehr voll. Teilweise sind die Züge des Regionalverkehrs dabei sogar so voll, dass einige Reisende stehen müssen. Besonders betroffen ist dabei der letzte Abschnitt zwischen Niebüll und Westerland auf Sylt, da hier auch noch die Autofahrer in den Zug umsteigen, die mit ihrem Auto nicht auf die Insel fahren können.

Außerdem sind davon durch die vielen Tagesausflügler auch die ersten Züge am Morgen, die mit dem Schleswig-Holstein-Ticket genutzt werden dürfen, und die letzten Züge am Abend betroffen. Daher muss man sich bei einem Tagesausflug durchaus auf einen volleren Zug einstellen. Hier empfiehlt es sich daher auch durchaus schon etwas früher am Zug zu sein, der bereits deutlich vor der eigentlichen Abfahrtszeit am Bahnhof steht, und sich bereits in den Zug zu setzen und damit einen guten Platz zu sichern. Dann kann man auch in einem volleren Zug die Fahrt genießen und entspannt wieder zuhause ankommen.

Fazit

Letztendlich lässt sich sagen, dass man von Hamburg aus sehr gut mit der Bahn nach Sylt fahren kann und dafür zahlreiche Züge zur Verfügung stehen. Für Tagesausflüge lohnt sich dabei eigentlich immer ein Schleswig-Holstein-Ticket und die Fahrt mit dem regelmäßig verkehrenden RegionalExpress. Für längere Urlaube kann hingegen teilweise auch eine Fahrt mit dem komfortableren InterCity attraktiv sein, der für einzelne Strecken auch nicht viel teuer sein muss. Ansonsten ist auch für einen Urlaub auf Sylt das Schleswig-Holstein-Ticket eine gute und günstige Option.

Insgesamt ist Sylt aber für alle Hamburger auf jeden Fall eine Reise wert und eignet sich sehr gut als Ziel für einen Tagesausflug oder einen Kurzurlaub. Innerhalb weniger Stunden ist man mit der Bahn direkt am Strand, kann dort einen schönen Tag verbringen und anschließend wieder bequem mit der Bahn nach Hause fahren. Und das alles auch noch zu einem sehr günstigen Preis, wenn man das Schleswig-Holstein-Ticket nutzt.