Grenzkieker-Ticket: Günstig mit der Bahn an die dänische Nordseeküste - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Grenzkieker-Ticket: Günstig mit der Bahn an die dänische Nordseeküste

Mit dem Schleswig-Holstein-Ticket gibt es bereits eine günstige Möglichkeit, um flexibel mit der Bahn durch Schleswig-Holstein zu kommen und einen Tagesauflug an die deutsche Nordseeküste zu machen. Will man aber weiter bis nach Dänemark, hilft das Schleswig-Holstein-Ticket nicht mehr. Dafür hat die Deutsche Bahn jedoch ein passendes anderes Angebot: Das Grenzkieker-Ticket. Mit dem Grenzkieker-Ticket kann man günstig und flexibel mit dem Nahverkehr bis an die dänische Nordseeküste fahren.

So kann man mit dem Ticket besonders als kleine Gruppe günstig unterwegs sein und beliebig viele Fahrten innerhalb eines Tages unternehmen und so die dänische und die deutsche Nordseeküste erkunden. Wichtig ist dabei allerdings, dass man mit dem Ticket auf einige ausgewählte Strecken beschränkt ist und nicht vollkommen frei zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark unterwegs sein kann.

Strecken

Das Grenzkieker-Ticket kann zwar problemlos für Fahrten an die dänische Nordseeküste verwendet werden, aber leider ist es nicht auf allen Strecken gültig. Stattdessen gibt es vorgegebene Strecken, die für die Fahrt genutzt werden können und wo das Ticket auch problemlos anerkannt wird. Dabei handelt es sich um die folgenden Strecken:

  • Hamburg-Altona – Westerland (Sylt)
  • Hamburg Hbf – Elmshorn
  • Neumünster – Heide – Büsum
  • Kiel Hbf – Rendsburg – Schleswig – Husum
  • Husum – Bad St. Peter-Ording
  • Niebüll – Dagebüll Mole
  • Niebüll – Tønder (-Esbjerg)

Alle anderen Strecken nach Dänemark können leider nicht mit dem Ticket genutzt werden. Dafür ist dann der Kauf eines separaten Tickets für die entsprechende Verbindung nötig.

Zwar ist man bei dem Grenzkieker-Ticket auf einige wenige Strecken beschränkt, aber dafür gibt es bei dem Ticket keine Zugbindung, sodass man auf den angebotenen Strecken flexibel jeden Zug nutzen kann und sich nicht auf eine bestimmte Verbindung festlegen muss.

Züge

Gültig ist das Grenzkieker-Ticket in diversen Nahverkehrszügen. Dazu gehören neben den regulären RE- und RB-Zügen auch die Nordbahn-, NEG- und Arriva-Züge, die mit dem Grenzkieker-Ticket genutzt werden können.

Im Gegensatz zum Schleswig-Holstein-Ticket ist das Grenzkieker-Ticket allerdings nicht in Bussen in Schleswig-Holstein und Hamburg und auch nicht in den Hamburger S-Bahnen gültig. Außerdem ist das Ticket auch nicht in Fernverkehrszügen wie dem ICE oder dem IC gültig.

Preise

Preislich geht es beim Grenzkieker-Ticket bei 58 Euro für eine Fahrt in der zweiten Klasse los. Wer lieber in der ersten Klasse unterwegs ist, zahlt dann 98 Euro für das Grenzkieker-Ticket. Für diesen Preis können dann bis zu fünf Personen mit dem Ticket fahren. Außerdem können zusätzlich noch bis zu drei Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren kostenlos mitgenommen werden.

Erhältlich ist das Grenzkieker-Ticket ganz regulär an den Fahrkartenautomaten und in den Reisezentren der Deutschen Bahn und im Kundencenter der NEG. Außerdem kann man es auch über den Ticketshop der DB Regio kaufen. Nicht erhältlich ist es hingegen über die Website der Deutschen Bahn oder den DB Navigator.

Fazit

Wer also mit der Bahn besonders günstig an die dänische Nordseeküste reisen möchte oder einen Tagesausflug nach Dänemark machen möchte, kann von dem Grenzkieker-Ticket durchaus profitieren. Zwar ist es nur auf wenigen Strecken gültig, aber dort kann man auch als kleine Gruppe mit dem Ticket dafür günstig unterwegs sein. Bestenfalls wohnt man dann aber auch an einer der Strecken.

Wer hingegen nur an dem deutschen Teil der Strecke interessiert ist und beispielsweise günstig mit der Bahn nach Sylt fahren möchte, sollte lieber einen Blick auf das Schleswig-Holstein-Ticket werfen. Dieses ist preislich noch attraktiver und bietet noch mehr Freiheiten bei der Fahrt an die Küste.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!