Hamburg: Baustart für neue S-Bahn-Linie S4 wohl noch in diesem Jahr - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Hamburg: Baustart für neue S-Bahn-Linie S4 wohl noch in diesem Jahr

Bereits seit einigen Jahren läuft die Planung für den Bau der neuen S-Bahn-Linie S4 von Altona nach Bad Oldesloe. Bisher wurde allerdings noch nicht mit dem Bau begonnen. Das könnte sich aber noch in diesem Jahr ändern. Denn wie die Deutsche Bahn mitteilte hat das Eisenbahn-Bundesamt nun die Genehmigung für den ersten Bauabschnitt von der S-Bahn-Station Hasselbrook bis zur Luetkensallee in Wandsbek erteilt. Damit könnten noch in diesem Jahr die ersten Bauarbeiten beginnen.

Einen Baubeginn in diesem Jahr könnten nur noch Anwohnerinnen und Anwohner an der neuen Trasse aufhalten, wenn diese erfolgreich gegen das Projekt klagen sollten. Damit rechnet man bisher allerdings nicht, sodass man bei der Deutschen Bahn mit einem Baustart noch in diesem Jahr plant.

Insgesamt soll mit der neuen S-Bahn-Linie S4 der Regionalverkehr auf der Strecke zwischen Hamburg und Lübeck verstärkt werden. Zudem sollen zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger erstmals an das Schnellbahn-Netz angeschlossen werden. Dazu soll die S4 kurz hinter der S-Bahn-Station Hasselbrook aus dem bestehenden S-Bahn-Netz ausfädeln und auf einer neuen Trasse neben der Fernbahn bis nach Ahrensburg führen. Ab dort geht es auf einem eingleisigen Abschnitt weiter bis nach Ahrensburg-Gartenholz. Von dort aus geht es dann auf den Gleisen der Fernbahn weiter bis nach Bad Oldesloe.

Insgesamt sollen neben der neuen Bahn-Trasse auch fünf neue Bahnstationen entstehen. Dabei handelt es sich um die künftigen Stationen Claudiusstraße, Bovestraße, Holstenhofweg, Am Pulverhof und Ahrensburg-West. Da die S4 in Zukunft aber die RB 81 ersetzen soll, wird sie wie bisher auch die Regionalbahn auch in Tonndorf, Rahlstedt, Ahrensburg, Ahrensburg-Gartenholz, Bargteheide, Kupfermühle und Bad Oldesloe halten.

Der erste Teilabschnitt zwischen Hamburg-Altona und Hamburg-Rahlstedt könnte bereits im Jahre 2025 eröffnet werden. Zwei Jahre später könnte dann auch der übrige Teil der Strecke ausgebaut sein. Dann wird die neue S-Bahn-Linie auch die Rolle der bisherigen RB 81 übernehmen. Bis Ahrensburg soll dabei in einem 10-Minuten-Takt, bis Bargteheide im 20-Minuten-Takt und bis Bad Oldesloe im 60-Minuten-Takt gefahren werden.

Kosten soll das Projekt insgesamt rund 1,847 Milliarden Euro. Der Bund bezahlt davon rund 80 Prozent. Den übrigen Anteil teilen sich die Länder Schleswig-Holstein und Hamburg und die Deutsche Bahn, die rund 20 Millionen Euro zu dem Projekt beisteuern wird.

Insgesamt dürfte es nach der langen Planungs- und Vorbereitungszeit nun endlich konkreter werden und die ersten Bauarbeiten beginnen. Das ist gerade für die vielen Pendler auf der Strecke eine gute Nachricht, die in einigen Jahren durch die neue S-Bahn-Linie eine deutlich bessere Anbindung an das Hamburger Stadtgebiet erhalten werden. Bis zur vollständigen Fertigstellung wird es aber wohl eben auch noch ein paar Jahre dauern.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!