Deutsche Bahn: Lohnt sich die Jugend BahnCard? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Deutsche Bahn: Lohnt sich die Jugend BahnCard?

Die BahnCards sind bei vielen regelmäßigen Kunden der Deutschen Bahn sehr beliebt, um bei Fahrten ein wenig Geld zu sparen und günstiger unterwegs zu sein. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es mittlerweile mehr als fünf Millionen BahnCard-Kunden gibt. Speziell für junge Kunden bietet die Deutsche Bahn dabei mit der Jugend BahnCard ein ganz besonderes Angebot an. Doch lohnt sich die Jugend BahnCard überhaupt?

Gedacht ist die Jugend BahnCard für alle Reisenden zwischen 6 und einschließlich 18 Jahren. Dabei ist es egal, ob ein Elternteil bereits eine BahnCard hat oder nicht. Im Vergleich zu einer normalen BahnCard bringt die Jugend BahnCard allerdings einige Besonderheiten mit. So gibt es sie nur als Jugend BahnCard 25, die gleichzeitig in der ersten und in der zweiten Klasse gültig ist. Eine Jugend BahnCard 50 gibt es hingegen nicht. Zudem zahlt man bei der Jugend BahnCard nur einmalig und muss nicht jedes Jahr erneut für die BahnCard zahlen.

Vorteile

Die Jugend BahnCard kommt grundsätzlich mit allen Vorteilen daher, die eine normale BahnCard auch bietet. So spart man mit der Jugend BahnCard 25 Prozent auf Super Spar-, Spar- und Flexpreise. Dabei ist es bei der Jugend BahnCard sogar egal, ob man in der ersten oder zweiten Klasse unterwegs ist. Denn der Rabatt gilt im Falle der Jugend BahnCard für beide Klassen.

Sparen kann man dabei aber nicht nur im Fernverkehr der Deutschen Bahn, sondern auch bei vielen Verbindungen im Nahverkehr der Deutschen Bahn. Und auch in vielen Bussen und Bahnen anderer Verkehrsunternehmen erhält man mit einer Jugend BahnCard Rabatt und ist somit günstiger unterwegs.

Preis

Preislich ist die Jugend BahnCard wirklich attraktiv. So zahlt man für sie einmalig nur 8,80 Euro. Für diesen geringen Betrag ist die Jugend BahnCard dann bis zum Ende des 18. Lebensjahrs gültig, sodass man nicht jedes Jahr erneut für die BahnCard zahlen muss, sondern nur einmalig für die BahnCard zahlt und sie dann optimalerweise einige Jahre nutzen kann.

Bestellen kann man die Jugend BahnCard dabei ganz einfach über die Website der Deutschen Bahn. Dabei kann man sich dann auch gleich für das BahnBonus-Programm anmelden und bereits für die Buchung der Jugend BahnCard die ersten BahnBonus-Punkte sammeln. Alternativ kann man die Jugend BahnCard aber auch in einem der Reisezentren der Deutschen Bahn beantragen.

Laufzeit

Normalerweise zahlt man jährlich für seine BahnCard und kann diese dann für ein Jahr nutzen. Bei der Jugend BahnCard sieht das allerdings ein wenig anders aus. So zahlt man für die Jugend BahnCard nur einmalig. Dann ist sie bis zum Ende des 18. Lebensjahres gültig. Die ausgestellte BahnCard ist dabei maximal fünf Jahre gültig. Sollte nach den fünf Jahren noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet sein, erhält man kostenfrei eine neue BahnCard, die wiederum maximal fünf Jahre gültig ist.

Vor einem Abo muss man bei der Jugend BahnCard allerdings keine Angst haben. Denn die Jugend BahnCard muss einerseits nur einmalig bezahlt werden und nicht jedes Jahr und sie geht mit dem Erreichen des 19. Lebensjahres nicht automatisch in ein Abo für eine richtige BahnCard über. Stattdessen verfällt sie mit diesem Tag einfach. Will man dann weiterhin eine BahnCard haben, kann man sich selbst eine neue BahnCard buchen.

Will man die Jugend BahnCard aus irgendeinem Grund aber bereits vorzeitig kündigen, kann man dies auf gewohntem Wege über die Website der Deutschen Bahn oder per Post tun. Dies empfiehlt sich allerdings nicht, da die Jugend BahnCard eben ohnehin nur einmalig bezahlt werden muss und nach dem Ende ihrer Gültigkeit einfach ausläuft.

Fazit: Lohnt sich die Jugend BahnCard?

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass die Jugend BahnCard für alle Kinder und Jugendlichen äußerst attraktiv ist und sich meist bereits bei der ersten Fahrt lohnt. Denn bei einem Preis von nur 8,80 Euro hat man den Preis für die BahnCard bereits bei einem Kauf eines Tickets für 35,20 Euro wieder drin. Und auf diesen Betrag kommt man sehr schnell. Ab diesem Zeitpunkt spart man dann mit der Jugend BahnCard bei jeder Fahrt bares Geld.

Damit lohnt sich die Jugend BahnCard im Vergleich zu den normalen BahnCards bereits sehr schnell und ist häufig schon bei der ersten Fahrt interessant. Zudem kann man die Jugend BahnCard bereits für ein Kind im Alter von 6 Jahren beantragen und die BahnCard dann volle 12 Jahre ausnutzen.

Zwar fahren Kinder und Jugendliche meist nur mit den Eltern zusammen mit der Bahn und dadurch sicherlich nicht so häufig wie es vielleicht ein Erwachsener alleine tun würde, aber gerade für Urlaube oder spontane Ausflüge bietet sich die gemeinsame Reise mit der Bahn dann doch an. Und mit der Jugend BahnCard kann man dabei dann auch ordentlich sparen, wenn man als Kind oder Jugendlicher ein Bahn-Ticket braucht.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!