Flixtrain hält ab Dezember auch in Bremen, Hamm und Gütersloh - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Flixtrain hält ab Dezember auch in Bremen, Hamm und Gütersloh

In diesem Jahr hat sich bei Flixtrain bereits eine Menge verändert. So hat man sich gleich von mehreren wichtigen Partnern getrennt und musste für den Betrieb der Strecken neue Partner finden. Das ist zumindest für zwei Strecken auch gelungen. Doch nun stehen weitere Neuerungen an. Denn im Dezember findet wie in jedem Jahr wieder der Fahrplanwechsel statt und bringt auch bei Flixtrain einige Neuerungen mit sich. So kommen ab dem 13. Dezember einige neue Halte hinzu und Fahrtzeiten werden angepasst.

So verkehrt der Flixtrain auf der Strecke von Hamburg nach Köln künftig über Bremen, sodass man erstmals auch von Bremen aus mit dem Flixtrain nach Hamburg oder in Richtung Köln fahren kann. Eine Fahrt von Bremen nach Hamburg beginnt dabei bereits bei 4,99 Euro. Zudem ändern sich auf der Strecke zum Teil die Fahrzeiten, sodass der erste Zug künftig erst um 10:59 Uhr in Köln losfahren wird. Eine weitere Fahrt bietet man am Nachmittag um 15 Uhr an. In der Gegenrichtung geht es jeweils um 8:50 Uhr und um 16:50 Uhr los in Richtung Köln.

Zudem entfallen auf der Strecke von Hamburg nach Köln in beiden Richtungen die Fahrten an Dienstagen und Mittwochen ersatzlos. An diesen Tagen werden lediglich Bus-Verbindungen angeboten. Gleiches gilt für die Strecke von Berlin nach Köln. Diese Maßnahme dürfte jedoch noch mit den geringen Fahrgastzahlen zusammenhängen und könnten sich nochmals ändern, wenn die Fahrgastzahlen wieder zunehmen. So werden auch an den Tagen vor Weihnachten entsprechende Fahrten angeboten.

Auf der Strecke von Berlin nach Köln gibt es zudem ebenfalls neue Halte. So wird künftig auch in Stendal, Gütersloh und Hamm gehalten. Gleichzeitig verschiebt sich die Abfahrt der Fahrt am Nachmittag von Berlin nach Köln um zwei Stunden, sodass der Zug bereits um 14:24 Uhr in Berlin losfahren wird und dann planmäßig um 19:42 Uhr in Köln ankommt.

Die dritte bisherige Strecke von Stuttgart nach Berlin wird nach der Trennung vom Partner LEO Express auch weiterhin erstmal nicht angeboten. Sie wurde mittlerweile sogar aus der Netzgrafik auf der Website von Flixtrain entfernt. Somit dürfte damit zu rechnen sein, dass es wohl noch eine Weile dauern wird bis die Linie wieder ihren Betrieb aufnimmt. Flixtrain teilte jedoch mit, dass man die Strecke auf jeden Fall wieder anbieten wolle.

Trotz des Fahrplanwechsels ist hingegen noch nichts von der neuen Linie zwischen Hamburg und Berlin zu sehen. Auf dieser Strecke hatte Flixtrain von der DB Netz AG entsprechende Genehmigungen erhalten, um dort Züge fahren zu lassen. Diese Genehmigungen werden nun aber offenbar erstmal nicht genutzt. Vermutlich fehlt auch hier noch ein passender Partner, der letztendlich die Züge betreibt. Daher könnten entsprechende Verbindungen noch im Laufe der Zeit angeboten werden, wenn man einen Partner gefunden hat.

Letztendlich gibt es zum Fahrplanwechsel bei Flixtrain somit einige kleinere Änderungen. Große Neuigkeiten sind allerdings nicht dabei. Profitieren werden auf jeden Fall alle Kunden aus Bremen, Hamm, Stendal und Gütersloh, die künftig direkt einen Flixtrain nutzen können. Bedauerlich ist jedoch, dass einzelne Verbindungen wegfallen und das Zugangebot somit insgesamt noch deutlich hinter dem letzten Jahr zurückbleiben wird.