Kassel: TIER startet als dritter E-Scooter-Anbieter - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Kassel: TIER startet als dritter E-Scooter-Anbieter

In Kassel sind seit einiger Zeit mit dem amerikanischen Anbieter Bird und dem lokalen Anbieter Skooty bereits zwei Anbieter von E-Scootern aktiv, die ihre E-Scooter in der Stadt verteilt haben und den Kunden zum Leihen anbieten. Nun ist mit TIER auch noch ein dritter Anbieter in Kassel gestartet. Zum Start wurden dabei 350 E-Scooter im Stadtgebiet aufgestellt.

Damit sind in Kassel insgesamt nun etwa 800 E-Scooter verfügbar. Laut dem Deutschland-Chef von TIER ist das Potential in der Stadt allerdings noch nicht ausgeschöpft. So könnten in einer Stadt in der Größe von Kassel rund 1.000 E-Scooter profitabel angeboten werden. Daher ist es gut möglich, dass noch ein weiterer Anbieter in der Stadt startet oder die bisherigen Anbieter die Zahl ihrer E-Scooter in der Stadt noch weiter erhöhen.

Die E-Scooter von TIER können dabei ähnlich wie auch bei den anderen Anbietern innerhalb des Geschäftsgebietes genutzt werden, das den größten Teil der Innenstadt von Kassel umfasst. Dort kann man sie dann einfach mit der App entsperren und nach seiner Fahrt wieder zurückgeben. Allerdings wurden auch einige Sperrzonen eingerichtet. In diesen ist das Abstellen der E-Scooter nicht möglich. Dadurch sollen bestimmte Bereiche wie Fußgängerzonen oder Parks freigehalten werden und der Beschädigung der Fahrzeuge vorgegriffen werden.

Preislich liegt TIER auf einem ähnlichen Niveau wie die beiden Konkurrenten. So zahlt man auch bei TIER erst einen Euro für die Entsperrung des E-Scooters und anschließend 19 Cent pro Minute. Bei Skooty sind es ebenfalls 19 Cent und bei Bird lediglich 15 Cent. TIER bietet jedoch auch verschiedene Pakete an, sodass Kunden, die die E-Scooter von TIER intensiv nutzen, ein wenig Geld sparen können.

TIER gilt unter den Anbietern von E-Scootern in Europa mittlerweile als Marktführer. So ist das Unternehmen bereits in mehr als 80 Städten aktiv und hat über 1.000 Mitarbeiter. Und auch in Kassel hat man eigene Mitarbeiter, die sich um die Fahrzeuge kümmern und defekte oder falsch abgestellte E-Scooter einsammeln, um für einen möglichst reibungslosen Betrieb zu sorgen.

Zudem arbeitet TIER als erster Anbieter an einem unabhängigen Ladenetz für die eigenen E-Scooter, sodass die Kunden die Akkus selbst austauschen können und die Mitarbeiter dazu nicht mehr extra durch die Stadt fahren müssen. Dazu rüstet man die E-Scooter mit wechselbaren Akkus aus und stellt in Geschäften und Gastronomie-Betrieben spezielle Ladegeräte auf.

Letztendlich haben die Nutzer der E-Scooter in Kassel damit nun noch mehr Auswahlmöglichkeiten und noch mehr E-Scooter zur Nutzung zur Verfügung, was dafür sorgen sollte, dass auch immer ein E-Scooter eines Anbieters in der Nähe ist. Wie das neue Angebot von den Kunden in Kassel angenommen wird, wird sich dann in den nächsten Wochen zeigen.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!