WeShare: Elektro-Carsharing startet in Hamburg - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Hamburg

WeShare: Elektro-Carsharing startet in Hamburg

Bereits seit einiger Zeit bietet Volkswagen in Berlin unter dem Namen WeShare einen eigenen Carsharing-Dienst an. Dabei setzt man komplett auf Elektroautos. Eigentlich sollte WeShare im letzten Jahr dann auch in Hamburg starten. Daraus wurde jedoch erst einmal nichts. Doch jetzt ist es soweit. So startet WeShare ab dem 25. Februar auch in Hamburg mit insgesamt 400 Fahrzeugen. Ab April sollen es dann sogar 800 Fahrzeuge werden und das Angebot somit noch weiter ausgeweitet werden.

Eingesetzt werden dabei hauptsächlich Modelle des neuen ID.3 von Volkswagen mit einer Reichweite von bis zu 425 Kilometern. Zum Aufladen der Fahrzeuge kooperiert WeShare mit MOIA, ebenfalls einem Tochterunternehmen von Volkswagen, und der Schwarz-Gruppe, die hinter LIDL und Kaufland stehen und mittlerweile an vielen Filialen auch eigene Ladestationen betreibt.

Das Geschäftsgebiet in Hamburg hat zum Start eine Größe von etwa 100 Quadratkilometern und erstreckt sich von Osdorf im Westen bis Billstedt im Osten und von Fuhlsbüttel im Norden bis zur Elbe im Süden. Damit umfasst das Geschäftsgebiet einen großen Teil der Stadt. Lediglich die ebenfalls wichtigen Bezirke Harburg und Bergedorf werden wie bei einigen anderen Mobilitätsdiensten wieder ausgenommen.

Ursprünglich sollte WeShare bereits vor einem Jahr auch in Hamburg an den Start gehen. Durch die Corona-Pandemie hat man sich bei Volkswagen jedoch dazu entschieden den Start um ein Jahr zu verschieben. In Berlin verzeichnet man mittlerweile bereits mehr als 100.000 registrierte Kunden. Bis Ende des Jahres plant WeShare dann auch in Hamburg mindestens 50.000 Kunden für sich zu gewinnen.

Preislich geht es bei WeShare im Basistarif bei 29 Cent pro Minute und einem Euro pro Fahrt los. Kunden können allerdings auch einen Plus-Tarif buchen, der monatlich 9,90 Euro kostet, und zahlen dann nur noch 19 Cent pro Minute und einen Euro pro Fahrt. Die Registrierung ist für Kunden dabei in jedem Fall kostenlos.

In Hamburg ist WeShare der erste Anbieter, der komplett auf Elektroautos setzt. So sind mit ShareNow, Miles und Sixt zwar bereits große Anbieter in der Stadt vertreten, aber diese setzen bisher nur vereinzelt auf Elektroautos. Der Großteil der Flotten setzt hingegen weiterhin auf klassische Antriebe. Damit trägt WeShare in Hamburg zu einer saubereren und leiseren Mobilität bei.

Abzuwarten bleibt nun wie gut WeShare in Hamburg angenommen wird. Immerhin gibt es in der Stadt bereits zahlreiche Carsharing-Anbieter. Mit seinen neuen Elektrofahrzeugen, die noch dazu in großer Zahl in der Stadt zur Verfügung stehen werden, ist der Dienst aber durchaus interessant.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!