Aachen: Lime startet als dritter E-Scooter-Anbieter - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Sharing

Aachen: Lime startet als dritter E-Scooter-Anbieter

In Aachen gibt es bereits seit einiger Zeit mit TIER und Voi zwei Anbieter von E-Scootern, die auch durchaus gut angenommen werden. Doch nun kommt noch ein dritter Anbieter hinzu. So ist nun auch der amerikanische Anbieter Lime in Aachen aktiv und hat zum Start etwa 250 E-Scooter in der Stadt verteilt, die den Kunden aus Aachen ab sofort zum Leihen zur Verfügung stehen.

Der Anbieter Lime ist dabei kein Unbekannter. Vielmehr gehört das amerikanische Unternehmen zu den größten E-Scooter-Verleihern weltweit und ist in zahlreichen Städten und Ländern aktiv. Auch hierzulande ist man bereits in einigen Städten vertreten und expandiert nach und nach in weitere Städte. Nun ist eben Aachen an der Reihe.

Wie auch bei den anderen Anbietern in Aachen kann man die grün-weißen E-Scooter von Lime bequem über die App des Unternehmens ausleihen. Dann kann man den E-Scooter flexibel für seine Fahrt nutzen und am Ende irgendwo innerhalb des Geschäftsgebietes wieder abstellen und über die App die Fahrt abschließen. Bezahlt wird dann über das in der App hinterlegte Zahlungsmittel.

Das Geschäftsgebiet in Aachen umfasst die wesentlichen Teile der Innenstadt. Wie auch bei den anderen Anbietern gibt es jedoch gewisse Sperrzonen. Dort dürfen keine E-Scooter abgestellt oder genutzt werden. Dabei handelt es sich vor allem um Grünanlagen, Fußgängerzonen oder Privatgelände. Auf diesem Wege will man verhindern, dass andere Personen durch die E-Scooter beeinträchtigt werden. Aber auch gegen Vandalismus und mutwillige Beschädigungen der E-Scooter sollen sie helfen.

Zusätzlich hat Lime aber auch in Aachen eigene Mitarbeiter, die sich nicht nur darum kümmern, dass die E-Scooter immer in einem guten Zustand sind und technisch einwandfrei funktionieren, sondern auch falsch abgestellte E-Scooter entfernen und einsammeln. Zudem wird sich darum gekümmert, dass die E-Scooter aufgeladen werden und den Kunden somit mit einem möglichst vollen Akku zur Verfügung stehen. Dazu werden die E-Scooter eingesammelt, zentral geladen und anschließend wieder in der Stadt verteilt.

Preislich liegt Lime auf einem ähnlichen Niveau wie auch die anderen Anbieter. So wird für die Entsperrung eines E-Scooters einmalig ein Euro fällig. Im Anschluss wird dann minutenweise abgerechnet. Dabei kostet eine Minute bei Lime 20 Cent. Bei TIER und Voi werden ebenfalls ein Euro für die Entsperrung und jeweils 19 Cent pro Minute fällig.

Letztendlich stehen allen E-Scooter-Nutzern in Aachen damit nun noch mehr E-Scooter zur Verfügung und ein weiterer Anbieter. Dadurch dürften die Wege bis zum nächsten E-Scooter noch kürzer werden und immer ein passender E-Scooter in der Nähe sein, sodass die Verlässlichkeit steigt. Abzuwarten bleibt nun wie der neue Anbieter in Aachen ankommt. Sollte das Angebot von Lime gut angenommen werden, kann man davon ausgehen, dass Lime in Zukunft auch noch mehr E-Scooter in der Stadt aufstellt oder das Geschäftsgebiet erweitert. Das war zumindest in der Vergangenheit bereits in anderen Städten zu beobachten.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!