Miles: Carsharing-Anbieter setzt mit ID.3 erstmals Elektroautos ein - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Sharing

Miles: Carsharing-Anbieter setzt mit ID.3 erstmals Elektroautos ein

Nachdem bereits WeShare mit dem VW ID.3 eine vollelektrische Flotte an Carsharing-Fahrzeugen anbietet, setzt nun auch Miles auf Elektrofahrzeuge und plant ebenfalls den VW ID.3 in größerem Umfang in der eigenen Flotte einzusetzen. Damit setzt Miles erstmals vollelektrische Fahrzeuge ein. Bisher bot man hauptsächlich Verbrenner in unterschiedlichen Varianten vom Polo bis zum Lieferwagen an. Der ID.3 wird nun die Flotte erweitern.

Insgesamt sollen im Laufe der kommenden Wochen rund 150 Fahrzeuge in Hamburg und Berlin verteilt werden. Hauptsächlich werden die Fahrzeuge aber in Hamburg zum Einsatz kommen. Denn dort liegt erst einmal der Fokus von Miles, da es dort bessere Bedingungen geben soll als in der Hauptstadt und Elektromobilität dort stärker gefördert werde.

So können Carsharing-Elektrofahrzeuge in Hamburg grundsätzlich kostenlos parken, während in Berlin nur während des Ladevorgangs kostenlos geparkt werden darf. Hinzu kommt, dass in Hamburg die Ladeinfrastruktur deutlich besser ausgebaut ist und überwiegend von der Stadt betrieben wird. Dadurch stehen mehr Lademöglichkeiten für die Fahrzeuge zur Verfügung und die Kosten für das Laden sind geringer als in Berlin, wo die meisten Ladesäulen von privaten Unternehmen betrieben werden, die ihre Leistung entsprechend teurer anbieten.

Miles ist aber wohl auch offen die Flotte an Elektrofahrzeugen in Berlin zu vergrößern, wenn die Stadt dem Unternehmen im Gegenzug entgegenkomme und entsprechende Rahmenbedingungen biete. Denn Miles kann es sich als kleinerer und unabhängiger Anbieter nicht leisten dauerhaft Verluste einzufahren, während Anbieter wie WeShare mit einem Konzern wie Volkswagen im Rücken durchaus einige Zeit mit Verlusten überstehen können bis man irgendwann dann in die Gewinnzone kommt.

Neben Miles setzen aber auch die anderen großen Carsharing-Anbieter in Hamburg bereits auf Elektrofahrzeuge. So sind sowohl bei WeShare, Sixt Share als auch bei ShareNow bereits einige Elektrofahrzeuge in der Stadt unterwegs. Erfreulich ist aber dennoch, dass auch Miles nun auf Elektrofahrzeuge setzt und diese offenbar sogar wirtschaftlich eingesetzt werden können.

Bis Mitte April sollen in Hamburg dann rund 130 Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die für einen Preis von 89 Cent pro Kilometer ausgeliehen werden können. Insgesamt besteht die Flotte von Miles aus mehr als 3.000 Fahrzeugen. Bisher hat man dabei aber eben auf Verbrenner gesetzt. Mit dem ID.3 geht man nun erste Schritte in Richtung Elektromobilität. Langfristig kann man durchaus davon ausgehen, dass nach und nach große Teile der Flotten von Anbietern wie Miles auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden.

Letztendlich werden den Kunden von Miles in Hamburg damit aber schon bald auch moderne Elektrofahrzeuge zur Verfügung stehen. Damit steigt auch die Zahl der Carsharing-Fahrzeuge mit Elektroantrieb in Hamburg deutlich. Und der ID.3 wird noch präsenter in der Stadt sein. Denn mit WeShare werden immerhin bereits knapp 800 ID.3 als Carsharing-Fahrzeuge in der Stadt unterwegs sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!