SIXT integriert E-Mopeds von TIER in eigenes Angebot - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Sharing

SIXT integriert E-Mopeds von TIER in eigenes Angebot

Schon seit einiger Zeit kann man über die App von Sixt auch die E-Scooter des Berliner Unternehmens TIER ausleihen. Nun weiten beide Unternehmen aber ihre Partnerschaft aus, sodass künftig auch die E-Mopeds von TIER über die App von Sixt ausgeliehen werden können. Damit reagiert man auf die Wünsche der Kunden und bietet diesen künftig ein noch größeres Angebot in der eigenen App.

Verfügbar sind die E-Mopeds von TIER bisher in Köln, Hamburg, Berlin und München. Insgesamt stehen den Kunden dabei derzeit etwa 3.500 E-Mopeds zur Verfügung. Um das neue Angebot über die Sixt-App aber auch nutzen zu können, müssen die Nutzer in der App zunächst ihren Führerschein der Klasse B, ihren Ausweis und ein Selfie von sich hinterlegen. Ist dies passiert, kann man die E-Mopeds bequem über die App ausleihen.

Preislich soll es dabei keinen Unterschied zwischen der Buchung über die App von Sixt oder direkt über die App von TIER geben. So kostet eine Fahrt mit einem der E-Mopeds von TIER grundsätzlich 19 Cent pro Minute und eine Gebühr von einem Euro für das Entsperren des Fahrzeuges.

Sixt baut die eigene App damit weiter zu einer zentralen Mobilitätsplattform mit verschiedenen Mobilitätsdiensten aus, die über diese Plattform gebucht werden können. So bietet man schon länger nicht mehr nur klassische Mietwagen an, sondern hat mittlerweile auch einen eigenen Carsharing-Dienst in mehreren Städten, bietet mit Sixt Ride einen eigenen Fahrservice an und durch die Kooperation mit Partnern wie TIER eben auch verschiedene andere Mobilitätsdienste wie E-Scooter und E-Mopeds.

TIER auf der anderen Seite baut damit weiter seine Kooperationen mit anderen Unternehmen aus. So sind die Fahrzeuge von TIER nicht nur auch bei Sixt ausleihbar, sondern auch bei anderen Partnern wie Free Now. Dadurch kann TIER neue Kunden für sich gewinnen und die Auslastung der Fahrzeuge steigern.

Letztendlich steht den regelmäßigen Nutzern der Sixt-App damit künftig noch ein weiteres Mobilitätsangebot zur Verfügung. Gleichzeitig kann TIER neue Kunden für sich gewinnen und bestenfalls die Auslastung der eigenen Fahrzeuge ein wenig steigern. Wie gut das Angebot am Ende aber wirklich angenommen wird, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen und Monaten zeigen.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!