Deutsche Bahn rüstet ICEs für besseren Internetempfang um - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Deutsche Bahn

Deutsche Bahn rüstet ICEs für besseren Internetempfang um

Erst vor wenigen Tagen stellte die Deutsche Bahn den neuen ICE 3neo der Öffentlichkeit vor. Eine der großen Neuerungen war dabei, dass die neuen Züge mit neuen Fenstern geliefert werden, die für einen besseren Mobilfunkempfang sorgen sollen, sodass Reisende auch während der Fahrt problemlos über das Mobilfunknetz im Internet surfen können. Nun verriet die Deutsche Bahn aber, dass auch die älteren ICEs nach und nach umgerüstet werden sollen, um einen besseren Empfang zu ermöglichen.

Die bisher in den ICEs verbauten Fenster verfügen über eine dünne Metallschicht zur Wärmeisolation. Diese Metallschicht sorgt jedoch dafür, dass Mobilfunkwellen nicht durchgelassen werden. Durch einen Laser soll diese Schicht nun aber so gerastert werden, dass dennoch Mobilfunkwellen durchgelassen werden. Diese Technik soll nun auch bei älteren Fahrzeugen eingesetzt werden. Das ist aufgrund von Sicherheitsfunktionen nicht ganz so einfach möglich, aber dennoch machbar, sodass auch in älteren Zügen nach und nach besserer Mobilfunkempfang gewährleistet sein soll.

Bisher setzt die Deutsche Bahn bereits Repeater ein, die den Mobilfunkempfang im Wageninneren verstärken. Diese müssen jedoch mit den neuen Mobilfunkstandards ebenfalls ausgetauscht werden. Künftig soll dann aber durch die verbesserten Fenster und die neuen Repeater ein noch besserer Internetempfang in den ICEs möglich sein.

Wichtig dafür ist aber auch, dass es auf den entsprechenden Strecken überhaupt eine ausreichende Mobilfunk-Abdeckung gibt. Denn noch immer sind viele Bahnstrecken nicht richtig mit Mobilfunk abgedeckt, da sich diese zumeist außerhalb von Siedlungen oder Städten befinden und der Mobilfunk dort teilweise nicht richtig ausgebaut ist. Daher hat sich die Deutsche Bahn mit der Deutschen Telekom zusammengeschlossen, die bis Ende 2024 die wichtigsten Hauptstrecken und bis Ende 2025 weitere vielbefahrene Strecken vollständig mit Mobilfunk und Datenraten von mehr als 200 Mbit/s abdecken will. Bis Ende 2026 sollen dann auch auf den verbleibende Regionalverkehrsstrecken mindestens eine Datenrate von 100 Mbit/s zur Verfügung stehen.

Doch auch mit anderen Telekommunikationsunternehmen möchte die Deutsche Bahn in Zukunft zusammenarbeiten, um die Abdeckung mit Mobilfunk entlang der eigenen Strecken zu erhöhen. Dazu möchte man den Unternehmen auch die eigene Glasfaser-Infrastruktur entlang der Strecken zur Verfügung stellen. Denn ohne den Ausbau des Netzes bringt auch eine Umrüstung und Modernisierung der Züge nichts, wenn auf den Strecken gar kein Mobilfunk verfügbar ist.

Insgesamt bemüht sich die Deutsche Bahn aber somit weiterhin, den Mobilfunkempfang in den eigenen Zügen zu verbessern und ein schnelleres Surfen im Internet während der Fahrt zu ermöglichen. Sicherlich wird dies noch einige Zeit dauern und wird auch von Partnern wie der Deutschen Telekom abhängen, aber die Reisenden können sich in den nächsten Jahren wohl dennoch nach und nach auf einen besseren Internetempfang in den Zügen der Deutschen Bahn freuen.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!

Hinweise zum Datenschutz