Hamburg: WeShare wird Partner von HVV Switch - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Hamburg

Hamburg: WeShare wird Partner von HVV Switch

Nachdem der Hamburger Verkehrsverbund vor einiger Zeit ShareNow als Partner für die eigene Mobilitätsplattform verloren hatte, kommt nun mit WeShare ein neuer Carsharing-Anbieter hinzu, der zugleich auch als erster Partner ein vollelektrisches Angebot bietet. Gleichzeitig ist eine solche Kooperation für WeShare jedoch eine Neuheit, da der Anbieter bisher noch in keiner Stadt mit anderen Plattformen zusammenarbeitet. Von der neuen Kooperation sollen jedoch künftig viele Hamburger profitieren. Der HVV plant zudem einen weiteren Ausbau der Plattform.

So ist das Kernstück der Switch-Plattform des Hamburger Verkehrsverbundes mittlerweile die App, die verschiedenste Mobilitätsangebote in Hamburg bündeln soll. Mit an Bord sind dabei bisher schon Carsharing-Fahrzeuge von MILES und Sixt, E-Scooter von TIER und MOIA. Möglich ist außerdem bereits die Buchung von HVV-Tickets. Mit WeShare kommt nun aber eben ein weiterer Carsharing-Anbieter hinzu. Damit stehen den Nutzern der Plattform nun rund 800 weitere Fahrzeuge zur Verfügung. Dabei handelt es sich ausschließlich um E-Fahrzeuge von Volkswagen.

Daher soll die Ladeinfrastruktur an den Switch-Punkten in der Stadt auch in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden, sodass dann nahezu alle Switch-Punkte eine Möglichkeit zum Laden der Fahrzeuge bieten. Noch in diesem Jahr sollen dafür Ladesäulen an den Switch-Punkten am Schlump, den Elbbrücken, der Habichtstraße, am Rödingsmarkt und am Flughafen entstehen. Konkrete Planungen gibt es außerdem schon für die Standorte in Harburg, am Kaltenkircher Platz sowie in Winterhude, Eimsbüttel und St. Pauli.

An den Switch-Punkten können die Nutzer problemlos und einfach die Carsharing-Fahrzeuge ausleihen oder wieder abgeben. Denn bei den Switch-Punkten handelt es sich um speziell reservierte Parkplätze, die nur von Fahrzeugen der Switch-Partner genutzt werden dürfen. Zudem werden an diesen Punkten verschiedene Mobilitätsangebote gebündelt, sodass man bequem vom Auto zur U-Bahn, zum Fahrrad oder in den Bus umsteigen kann. Und mit WeShare als neuem Partner wird man an den Switch-Punkten künftig dann eben auch vermehrt E-Autos von WeShare finden.

Für WeShare ist diese Kooperation dabei eine echte Neuheit. Denn bisher arbeitet der Anbieter, der zu Volkswagen gehört, noch in keiner Stadt mit Mobilitätsplattformen zusammen. HVV Switch ist damit die erste Plattform, wo WeShare-Fahrzeuge abseits der eigenen App von WeShare verfügbar sind. WeShare erhofft sich durch die Kooperation einen einfacheren Zugang zur Ladeinfrastruktur in der Stadt und einen effizienteren Zugang zu den Außenbereichen der Stadt. Die Nutzer von Switch profitieren wiederum durch eine höhere Verfügbarkeit von Fahrzeugen und einer größeren Auswahl an Fahrzeugen.

Der HVV plant dabei auch einen weiteren Ausbau des Angebotes. So sollen in den kommenden Jahren zahlreiche neue Switch-Punkte im Stadtgebiet entstehen. Zudem sollen in Zukunft noch Services von VOI und Stadtrad in die App integriert werden, sodass man dann bald auch über die Switch-App E-Scooter von VOI buchen kann und Fahrräder von Stadtrad ausleihen kann.

Letztendlich wächst mit WeShare als neuem Partner die Switch-Plattform erneut um zahlreiche verfügbare Fahrzeuge, die bequem über eine App gebucht werden können und an den zentralen Switch-Punkten ausgeliehen und abgegeben werden können. Für die Nutzer von Switch ist dies sicherlich eine Verbesserung des Angebotes. Und auch WeShare selbst wird durch die Kooperation nicht nur einfacher die Ladeinfrastruktur nutzen können, sondern auch eine Reihe neuer Kunden gewinnen können, die ohne die Integration vielleicht lieber einen der anderen Carsharing-Anbieter in der Stadt genutzt hätten.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!

Hinweise zum Datenschutz