Emmy stellt Sharing-Dienst in Hamburg bis März 2020 ein - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Emmy stellt Sharing-Dienst in Hamburg bis März 2020 ein

Emmy war bisher in Hamburg mit seinen elektrischen Rollern relativ stark vertreten und bot seinen Nutzern die Roller zum Ausleihen an. Doch nun ist damit erst einmal Schluss. Denn Emmy verkündete in einer Mail an seine Nutzer, dass man den Dienst in Hamburg bis März 2020 pausieren müsse. Der Grund dafür ist ein Brand der Ladeinfrastruktur, sodass die Roller nicht mehr geladen werden können.

Dieses Problem lässt sich bei Emmy offenbar nicht spontan beheben, sodass man keine andere Wahl hatte als den Dienst für seine Kunden erst einmal zu pausieren.

Doch es gab auch eine gute Nachricht für die Kunden. So wird man ab März 2020 nicht die alten Roller zurück auf die Straße bringen, sondern arbeitet dann mit einem neuen Hersteller zusammen und bringt neue Roller-Modelle an den Start. Diese werden derzeit noch genauer getestet. Insgesamt sollen dann 400 neue Roller in Hamburg verfügbar sein.

Und noch eine gute Nachricht gab es für die Kunden, die im Herbst und Winter in Hamburg keine Emmy-Roller mehr nutzen können. Denn eventuell vorhandene Freiminuten der Nutzer werden bis Ende Mai verlängert, sodass Kunden damit gut in die nächste Saison starten können.

In den letzten Jahren bot Emmy seinen Nutzern in den Wintermonaten extra Decken und Handschuhe, um auch in der kalten Jahreszeit ein angenehmeres Fahren mit den Rollern zu ermöglichen. Das wird in diesem Jahr in Hamburg aber eben nicht nötig sein. Kunden können stattdessen zwar andere Sharing-Dienste nutzen, aber Emmy ist in Hamburg noch der einzige Roller-Sharing-Anbieter, sodass zumindest keine anderen Roller genutzt werden können.

Emmy ist in Hamburg bereits seit 2017 auf dem Markt. Dafür gibt es feste Minutenpreise von 23 Cent pro Minute Fahrt und 13 Cent pro Minute beim Parken. Alternativ können auch Minuten-Pakete gekauft werden durch die man je nach gewähltem Paket den Preis auf 21 Cent oder 19 Cent pro Minute senken kann. Außer in Hamburg ist man auch noch in Berlin, München und Düsseldorf aktiv. Dort werden die Roller auch weiterhin angeboten und keine Winter-Pause eingelegt.

Für Kunden von Emmy ist diese Entscheidung natürlich schade, aber auch nachvollziehbar. Immerhin ist ein solches Problem keine freie Entscheidung des Unternehmens. Es bleibt jedoch zu hoffen, dass der Dienst im nächsten Jahr mit den neuen Roller-Modellen stabiler läuft und sich die Kunden wieder auf Emmy verlassen können.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!