TIER verkauft gebrauchte E-Scooter an Privatpersonen - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

TIER verkauft gebrauchte E-Scooter an Privatpersonen

TIER hat erst vor wenigen Tagen angekündigt die eigene Flotte an E-Scootern modernisieren zu wollen und in diesem Zuge auch bisherige Modelle gegen neuere Modelle mit austauschbarem Akku auszutauschen. Dabei kam natürlich auch die Frage nach den alten Modellen auf und was denn mit diesen geschehe. Die Antwort darauf gibt es jetzt: TIER verkauft die alten Modelle an Privatpersonen.

Dabei wurden die E-Scooter vor dem Verkauf selbstverständlich überprüft, gereinigt und noch einmal generalüberholt. Verkauft werden die E-Scooter unter dem Namen myTIER und kosten dann 699 Euro. Normalerweise hätten die Fahrzeuge 1282 Euro gekostet. Zur Nutzung wird allerdings weiterhin die App von TIER benötigt, da nur diese zum Sperren und Entsperren der E-Scooter genutzt werden kann. Dafür kann der E-Scooter über die App dann auch für andere Personen freigegeben werden, die den E-Scooter dann ebenfalls nutzen können.

Die E-Scooter, die TIER an Privatkunden weitergibt, sollen etwa vier Monate im Betrieb gewesen sein. Das ist auch in etwa die Zeitspanne, die von Experten berechnet wurde, um sich für einen Sharing-Anbieter zu lohnen und die Anschaffungskosten wieder hereinzuholen.

Allerdings wird man den E-Scootern ihren vorherigen Einsatz nur an wenigen Bauteilen ansehen können. Denn Teile wie die Griffe, die Stange oder die Fußablage werden durch neue Teile ersetzt. Andere Teile erhalten hingegen nur eine neue Verkleidung. So werden die E-Scooter auch nicht mehr in der für TIER üblichen Farbe daherkommen, sondern schwarz gehalten sein und lediglich ein kleineres Logo auf der vorderen Stange haben. Andere Teile wie der Unterboden, die Räder oder die Radverkleidung werden hingegen nicht ausgetauscht und können Gebrauchsspuren aufweisen.

Der E-Scooter wird jedoch weiterhin die Eigenschaften der TIER-Scooter behalten. So kann er maximal auf 20 km/h beschleunigt werden, kommt mit einer Akkuladung etwa 40 Kilometer weit und wiegt etwa 23 Kilogramm. Der Akku soll sich in 2,6 Stunden vollständig aufladen lassen. Das dafür notwendige Netzteil liegt dem E-Scooter bei der Bestellung bei. Zusätzlich erhalten Käufer auch noch einen Helm von TIER.

Doch es gibt auch noch weitere Zugaben. So gibt TIER ein Jahr Garantie auf den E-Scooter und legt auch noch einen Gutschein für eine Kfz-Haftpflichtversicherung von Axa bei, der bis Februar 2021 gültig ist. Eine solche Versicherung wird für den Betrieb eines E-Scooters im öffentlichen Straßenverkehr auch zwingend benötigt.

Insgesamt ist dies also eine gute Verwertung der bisher genutzten E-Scooter-Modelle. So erhalten die Fahrzeuge nicht nur ein zweites Leben, sondern man baut sich mit myTIER sogar noch eine zweite Marke als zusätzliches Geschäft auf, was die Kunden ebenfalls an das Unternehmen bindet. Für die Kunden von TIER ist es zudem von Vorteil, da so noch schneller die Flotte modernisiert werden kann und Dauernutzer vielleicht auch auf einen eigenen E-Scooter von TIER umsteigen können und so Geld sparen können.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!