Mönchengladbach: NEW startet E-Roller-Sharing - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Mönchengladbach: NEW startet E-Roller-Sharing

Unter der Marke Wheesy betriebt die NEW in Mönchengladbach bereits einen Sharing-Dienst für E-Autos und E-Transporter. Nun erweitert man das Angebot und bietet auch noch E-Roller des Herstellers Kumpans zum Leihen an. Damit ist man der erste Anbieter, der ein solches Angebot in der Stadt startet und bereichert die Einwohner somit um ein weiteres Verkehrsmittel für die letzte Meile.

Die E-Roller werden dabei nach dem Free-Floating-Modell in der Stadt verteilt zu finden sein. So müssen sie nicht an einer Station entliehen und zurückgegeben werden, sondern können an einem beliebigen Ort innerhalb des Geschäftsgebietes abgestellt werden. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich dabei von Lürrip bis Waldhausen und von Eicken bis zur Grenze von Geistenbeck.

Zum Start des Angebotes wird es erst einmal 20 Fahrzeuge in der Stadt geben. Mitarbeiter der NEW kümmern sich dabei immer darum, dass an markanten Stellen wie den beiden Hauptbahnhöfen immer Fahrzeuge verfügbar sein werden, die die Kunden dann bequem ausleihen können.

Das Ausleihen erfolgt dabei über die Wheesy-App. Mit diesen kann man die Roller freischalten und am Ende der Fahrt wieder zurückgeben. Die Freischaltung kostet dabei einen Euro. Jede weitere Minute kostet dann 19 Cent. Maximal werden pro Tag allerdings 29 Euro fällig.

Ausgestattet sind die Roller zudem mit zwei Helmen in unterschiedlichen Größen. Diese befinden sich im Topcase des Rollers und müssen nach dem Ende einer Fahrt wieder in das Topcase zurückgelegt werden. Zudem verfügen die Roller über mehrere Akkus, die von den Mitarbeitern der NEW ebenfalls immer geladen werden. Die Akkus sind dabei herausnehmbar, sodass die Roller schnell wieder zur Verfügung stehen und nicht wie E-Scooter über Nacht eingesammelt werden müssen. Die Reichweite bei voll aufgeladenen Rollern beträgt dabei 150 Kilometer.

Die E-Roller können dabei auch für Fahrten außerhalb des Geschäftsgebietes genutzt werden. Eine Rückgabe des Rollers ist allerdings nur innerhalb des Geschäftsgebietes möglich. Und dort gibt es auch einige Beschränkungen. So sind bestimmte Fußgängerzonen und Parks für die Rückgabe gesperrt, da die Fahrzeuge dort nicht erlaubt sind.

Neben diesem neuen E-Roller-Angebot arbeitet die NEW auch noch an der Einführung eines E-Scooter-Angebotes. Dort hatte man in den letzten Monaten jedoch immer wieder neue Hindernisse, sodass sich die Einführung des neuen Angebotes weiter verzögert und TIER der NEW mittlerweile zuvor gekommen ist. Derzeit kämpft die NEW und ihre Partner mit technischen Schwierigkeiten bei einzelnen Bauteilen an den E-Scootern. Sobald man dieses Problem behoben hat, will man Wheesy jedoch auch um die E-Scooter ergänzen.

Insgesamt wird Wheesy damit zu einem immer spannenderen Sharing-Anbieter und bietet ein durchaus attraktives Angebot an verschiedenen Mobilitätsformen. Abzuwarten bleibt nun noch wie die Mönchengladbacher das Angebot annehmen und wie oft die neuen Fahrzeuge genutzt werden. Wenn man sich andere Anbieter wie Emmy oder COUP ansieht, könnte dies aber durchaus ein Erfolg für die NEW werden.

mood_bad

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!