Hamburg: Autoreisezüge sollen nach Eidelstedt umziehen - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Hamburg: Autoreisezüge sollen nach Eidelstedt umziehen

Bisher werden die Autozüge in Hamburg am Bahnhof Altona abgefertigt und machen sich von dort aus auf die Reise. Doch der Bahnhof Altona soll durch einen Neubau in Diebsteich ersetzt werden, sodass man für die Autozüge ebenfalls eine neue Heimat benötigt. Die hat die Deutsche Bahn nun offenbar gefunden und möchte die Autozüge nach Eidelstedt verlegen. Dort hat man an der S-Bahn-Station Elbgaustraße ein passendes Betriebsgelände, das künftig für Autozüge genutzt und von Autoreisezügen von und nach Hamburg angesteuert werden soll.

Die neue Heimat der Autozüge in Hamburg ist für die Deutsche Bahn dabei ein entscheidender Punkt. Denn im August 2018 hatte das Oberverwaltungsgericht einen Baustopp für den neuen Bahnhof in Diebsteich erlassen, da der Verkehrsclubs Deutschland einen Eilantrag stellte, der mit der ungeklärten zukünftigen Autoverladung begründet wurde. Dem stimmte das Gericht zu und zwang die Bahn somit zu einer Planung für eine neue Autoverladung.

Und eben diese will die Deutsche Bahn in Eidelstedt errichten. Dieser Standort sei von der nahegelegenen Autobahn, aus dem Hamburger Straßennetz und mit dem Schnellbahnnetz gut zu erreichen und verfüge über alle nötigen Voraussetzungen. Dennoch will die Deutsche Bahn ihre Pläne nun zunächst Bürgern, Politikern, der Verwaltung und Verbänden detailliert vorstellen und erst dann die entsprechenden Planfeststellungsunterlagen eingereicht werden.

Die neue Autoverladung soll dann über vier Rampen und ein Service-Gebäude verfügen. Zudem will man durch verschiedene Schallschutzmaßnahmen die Grenzwerte für Lärmemissionen zum Teil deutlich unterschreiten. Fahrgästen soll so mit der neuen Autoverladung ein modernes Erlebnis geboten werden.

Mit dem neuen Standort für die Autoverladung kommt man zudem dem neuen Bahnhof Diebsteich ein weiteres Stück näher. Und das dürfte wohl auch die größte Motivation für die Bahn sein. Denn die Deutsche Bahn bietet in Hamburg überhaupt keine Autoreisezüge an. Diese werden von der Österreichischen Bundesbahn sowie den privaten Anbietern BahnTouristikExpress und Train4You angeboten, nachdem die Deutsche Bahn ihr eigenes Angebot vor einiger Zeit einstellte. Zudem ist die Zahl der Nutzer der Autoreisezüge vergleichsweise gering. So wurden 2018 in Altona lediglich 14.000 Fahrzeuge verladen. Das ergibt rechnerisch nur 38 Fahrzeuge am Tag. Für diese geringe Zahl von Fahrzeugen wird jedoch ein relativ hoher Aufwand betrieben.

Abzuwarten bleibt nun noch, ob die Pläne der Deutschen Bahn auch von den Kritikern akzeptiert werden oder ob erneut Widerspruch gegen die Planungen eingelegt wird. Die Deutsche Bahn kommt damit dem Umzug des Bahnhofes Altona nach Diebsteich jedoch einen Schritt näher.