Mönchengladbach: Neubau des Hauptbahnhofes in Rheydt soll dieses Jahr starten - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
NRW

Mönchengladbach: Neubau des Hauptbahnhofes in Rheydt soll dieses Jahr starten

Mönchengladbach hat als einzige Großstadt in Deutschland nicht nur einen Hauptbahnhof, sondern gleich zwei Hauptbahnhöfe und ist damit einmalig. Für den Rheydter Hauptbahnhof gibt es dabei bereits seit Jahren Pläne für einen Neubau, nachdem die Stadt den Bahnhof 2016 der Deutschen Bahn abkaufte, da das bisherige Gebäude in einem äußerst schlechten Zustand ist. Nun ist der Architektenwettbewerb für den Neubau entschieden und der Abriss des bisherigen Gebäudes soll noch in diesem Jahr beginnen.

Gewonnen hat dabei der Entwurf des Mönchengladbacher Büros Bringsarchitekten. Der Rheydter Hauptbahnhof soll nach dem Entwurf für das neue Gebäude zu einem Mobilitätshub werden. So soll er nicht nur ein Portal zum Eingang in die Stadt darstellen, sondern bietet auch eine Tiefgarage, eine vergrößerte Radstation und einen Landeplatz für Flugtaxis. Zudem soll bei dem Gebäude besonders auf Nachhaltigkeit geachtet werden und eine Fassaden- und Dachbegrünung zusammen mit einer Fotovoltaik-Anlage eingesetzt werden.

Die städtische Entwicklungsgesellschaft, die der Deutschen Bahn das bisherige Gebäude abkaufte, investiert rund 13 Millionen Euro in den Neubau. Ende des Jahres soll dann mit dem Abriss des alten Gebäudes begonnen werden und Anfang 2022 mit dem Bau des neuen Bahnhofes. Dieser soll dann Ende 2023 fertiggestellt sein und von der Polizei als erstem Mieter bezogen werden können.

Neben den Flächen für die Polizei wird der neue Bahnhof auch noch 1.600 Quadratmeter für andere Büronutzer und rund 410 Quadratmeter für Gastronomie und Handel bieten. Weitere Mieter für diese Flächen stehen aktuell jedoch noch nicht fest. Man kann allerdings davon ausgehen, dass sich dort künftig die klassischen Bäckereien und Händler finden werden, die es an so gut wie jedem Bahnhof im Land gibt.

Bevor der Neubau starten kann muss sich die Stadt allerdings noch mit der Deutschen Bahn als Eigentümerin der Bahnhofshalle einigen. Hier zeigt sich die Entwicklungsgesellschaft jedoch zuversichtlich, dass dies in den nächsten zwei bis drei Monaten gelingen werde.

Neben dem Neubau des Gebäudes der Stadt plant dabei auch die Deutsche Bahn weitere Investitionen in den Bahnhof. Denn der Stadt Mönchengladbach gehört zwar das Gebäude, die übrigen Teile des Bahnhofes gehören aber nach wie vor der Deutschen Bahn. Und die wollte eigentlich schon vor einigen Jahren mit der Modernisierung des Bahnhofes beginnen, fand dafür jedoch kein passendes Bauunternehmen.

Bei der Modernisierung geht es hauptsächlich um den Einbau von Aufzügen zu den Bahnsteigen 2,3, und 4 und den Einbau eines Blindenleitstreifen auf den Bahnsteigen, in der Personenunterführung und in der Bahnhofshalle. Zusätzlich soll die Bahnsteigausstattung modernisiert werden, ein neues Wegeleitsystem eingebaut werden und der Bahnhof in „Mönchengladbach-Rheydt Hbf“ umbenannt werden. Diese Maßnahmen will man sich insgesamt rund 1,7 Millionen Euro kosten lassen.

Erstmalig sollten die Baumaßnahmen für diese Punkte eigentlich schon im Jahr 2018 beginnen. Zwei Ausschreibungen mussten jedoch wegen unwirtschaftlicher Angebote verworfen werden, sodass sich eben kein Bauunternehmen fand, das diese Arbeiten zu einem angemessenen Preis ausführen konnte und wollte. Aktuell befindet sich die dritte Ausschreibung in der Planung. Sollte dabei ein passendes Angebot abgegeben werden, sollen auch hier die Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen.

Der zweite Hauptbahnhof der Stadt gehört im Gegensatz zum Bahnhof in Rheydt zudem nach wie vor der Deutschen Bahn. Auch hier wurde in den letzten Jahren nach zahlreichen Verzögerungen zumindest ein Teil des Bahnhofes modernisiert. Jedoch sind auch an diesem Bahnhof noch einige Arbeiten offen, die bisher nicht angegangen wurden. Dazu gehört beispielsweise die Modernisierung der Unterführung. Insgesamt ist der Bahnhof allerdings in einem deutlich besseren Zustand als der Rheydter Bahnhof.

Letztendlich ist es somit nun nach vielen Jahren bald wohl endlich soweit und Rheydt wird seinen neuen Bahnhof erhalten. Das wird für alle Pendler und Reisenden ein deutlicher Komfortgewinn und eine wesentliche Aufwertung des Bahnhofes darstellen. Schließlich ist das bisherige Gebäude mittlerweile merklich in die Jahre gekommen, marode und bietet den Reisenden keinen schönen Anblick und lädt nicht gerade zu einem Aufenthalt ein. Mit dem neuen Bahnhofsgebäude wird sich dies jedoch ändern und den Reisenden somit künftig ein deutlich verbessertes Erlebnis am Rheydter Hauptbahnhof geboten.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!