Flixtrain: Erste Züge in Schweden starten im Mai - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Flixtrain

Flixtrain: Erste Züge in Schweden starten im Mai

Flixtrain hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass man nicht nur in Deutschland eigene Bahn-Verbindungen anbieten möchte, sondern auch in Schweden. Die Planungen dafür laufen mittlerweile auch schon seit einiger Zeit. Im Mai soll es dann aber endlich soweit sein und die erste Verbindung in Schweden den Betrieb aufnehmen. Zum Start soll es von Stockholm nach Göteborg gehen.

Die erste Fahrt ist dabei konkret für den 6. Mai geplant. Dann geht erstmals auch außerhalb von Deutschland ein grüner Fernzug von Flixtrain an den Start. Zu Beginn sollen dabei bis zu drei Züge pro Tag und Richtung angeboten werden. Die Fahrt dauert insgesamt rund dreieinhalb Stunden und unterwegs wird auch noch in Skövde, Hallsberg, Södertälje und teilweise auch in Falköping gehalten.

Zum Einsatz kommen in Schweden wie auch mittlerweile in Deutschland die speziell für Flixtrain umgebauten und modernisierten Großraumwagen, die einst für die Deutsche Bahn im Einsatz waren. Jeder Zug soll dabei anfangs mit vier Wagen verkehren und damit Platz für bis zu 360 Personen bieten. Ähnlich wie auch in Deutschland wird man die Züge in Schweden nicht selbst betreiben, sondern arbeitet dazu mit einem Partnerunternehmen zusammen. Dabei handelt es sich in Schweden um Hector Rail, die auch das Personal für die Züge stellen werden.

Ursprünglich sollten die Züge in Schweden bereits im letzten Jahr an den Start gehen. Und auch weitere Strecken waren schon in Planung. So waren auch Züge zwischen Stockholm und Malmö geplant. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wurde diese zweite Strecke jedoch erst einmal zurückgestellt und der ursprünglich geplante Start der Züge nach hinten verschoben.

Dies ist auch nicht sonderlich überraschend. Denn auch in Deutschland verkehren bereits seit einigen Monaten keine Flixtrain-Züge mehr und eine Rückkehr wird auch erst frühestens im Frühsommer erwartet, da aufgrund der anhaltenden Pandemie und geltenden Reisebeschränkungen derzeit weiterhin wenige Reisende unterwegs sind und sich ein Betrieb der Züge daher wirtschaftlich kaum lohnen dürfte.

Letztendlich startet im Mai dann aber erstmals im Ausland eine Flixtrain-Verbindung nach dem Vorbild der bereits länger bestehenden deutschen Strecken. Abzuwarten bleibt nun wie das Angebot in Schweden angenommen werden wird. Nach den Erfolgen hierzulande und den gesammelten Erfahrungen dürfte aber durchaus damit zu rechnen sein, dass man auch in Schweden zahlreiche Kunden für das Angebot gewinnen wird, die die Züge gerne für Reisen nutzen werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!