Flixtrain plant neue Verbindungen nach Kiel, Leipzig, München und Frankfurt - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
FlixTrain

Flixtrain plant neue Verbindungen nach Kiel, Leipzig, München und Frankfurt

Die grünen Züge von Flixtrain sind mittlerweile schon seit einigen Monaten aufgrund der anhaltenden Pandemie nicht mehr unterwegs. Doch scheinbar hat Flixtrain für die nächsten Monate dennoch eine Menge vor und plant offenbar zahlreiche neue Verbindungen und damit ein deutlich größeres Streckennetz als in der Vergangenheit. So sind neue Verbindungen zwischen Kiel, Hamburg, Berlin, Leipzig und München geplant. Und auch nach Frankfurt am Main sollen künftig die grünen Fernzüge rollen.

Diese neuen Verbindungen gehen zumindest aus der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn hervor. Denn dort sind nicht nur Züge der Deutschen Bahn zu finden, sondern auch andere Unternehmen wie Flixtrain können ihre Verbindungen dort hinterlegen, sodass Reisende auch die Verbindungen von Flixtrain bei der Nutzung der Reiseauskunft der Deutschen Bahn vorgeschlagen bekommen. Offiziell angekündigt hat Flixtrain diese Strecken bisher allerdings noch nicht. Und auch auf der Website von Flixtrain sind die Verbindungen bisher noch nicht zu finden.

Doch wenn entsprechende Verbindungen bereits bei der Deutschen Bahn hinterlegt sind, scheinen die Planungen bereits weit zu sein und auch entsprechende Genehmigungen für diese Strecken vorzuliegen.

Konkret geplant sind dabei wohl insgesamt vier neue Linien. Die erste Linie soll zwischen Frankfurt und München verkehren und unterwegs in Hanau, Aschaffenburg, Würzburg und Augsburg halten. Eine zweite Linie soll dann München über Nacht mit Leipzig verbinden. Unterwegs wird bei dieser Linie in Augsburg, Nürnberg, Erlangen, Bamberg, Saalfeld, Jena und Naumburg gehalten werden.

Als dritte Linie soll zudem eine Verbindung zwischen Hamburg und Berlin entstehen. Von Planungen für diese Linie war auch schon vor einiger Zeit die Rede. Nun soll sie aber offenbar realisiert werden. Der letzte Zug des Tages bzw. in der Gegenrichtung der erste Zug soll dabei bis nach Leipzig verlängert sein, sodass man direkt von Hamburg nach Leipzig durchfahren kann. Die Verbindung zwischen Hamburg und Berlin soll insgesamt bis zu vier Mal am Tag bedient werden.

Zudem soll der erste Zug am Morgen aus Leipzig in Richtung Hamburg ab September bis nach Kiel verlängert werden und dadurch eine vierte neue Verbindung herstellen. Am frühen Nachmittag geht es dann auch von Kiel wieder zurück in Richtung Leipzig. Auf dem Weg werden dann neben Hamburg und Berlin auch Salzwedel und Stendal bedient.

Und auch außerhalb von Deutschland ist Flixtrain mittlerweile aktiv. So fuhren in dieser Woche erstmals Züge von Flixtrain in Schweden. Denn dort wurde nach längerer Vorbereitungszeit nun die erste Linie zwischen Stockholm und Göteborg in Betrieb genommen. Dies soll jedoch erst der Anfang gewesen sein. So möchte Flixtrain künftig auch noch weitere Linien im Ausland anbieten.

So viel ist bisher zumindest aus den veröffentlichten Fahrten im System der Deutschen Bahn über die neuen Verbindungen in Deutschland zu erfahren. Möglich ist allerdings auch noch, dass diese Fahrten auch wieder abgesagt werden und wieder aus dem System verschwinden. Sie zeigen jedoch klar, dass es konkrete Planungen für eine Vergrößerung des Streckennetzes gibt, die schon bald umgesetzt werden sollen.

Die nötigen Wagen für die Verbindungen hat man mittlerweile auch. Denn bereits seit einiger Zeit lässt Flixtrain zusammen mit einigen Partnern in Aachen alte Wagen modernisieren und für die eigenen Zwecke umrüsten, sodass man nicht mehr mit alten unmodernisierten Wagen unterwegs ist, sondern mit speziell auf Flixtrain ausgelegten modernisierten Wagen. Und davon hat man mittlerweile auch genug, um die neuen Linien bedienen zu können.

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass Flixtrain scheinbar an einer ganzen Reihe neuer Verbindungen arbeitet und das Streckennetz mit den neuen Partnern deutlich ausweiten möchte. Abzuwarten bleibt allerdings noch, wann die Strecken dann auch wirklich an den Start gehen werden und die ersten Züge dort rollen werden. Denn offiziell angekündigt wurden die Verbindungen bisher eben noch nicht.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!