HVV: Darf man mit dem ProfiTicket im ICE oder IC fahren? - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Hamburg

HVV: Darf man mit dem ProfiTicket im ICE oder IC fahren?

Das ProfiTicket gehört zu den beliebtesten und verbreitetsten Tickets im HVV und ist gerade an den Wochenenden und an Feiertagen besonders flexibel einsetzbar, sodass man mit ihm flexibel und einfach in Hamburg unterwegs sein kann. Und dabei ist es auch noch recht günstig. Doch wie sieht es eigentlich mit Fahrten im ICE oder IC aus? Darf man mit dem ProfiTicket auch im HVV mit dem ICE oder IC fahren? Oder braucht man dafür ein separates Ticket?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es sich beim beliebten ProfiTicket im HVV um eine reine Nahverkehrsfahrkarte handelt. Damit darf man mit ihr keine Züge des Fernverkehrs nutzen. Dazu zählen auch der ICE und der IC. Und dies gilt auch dann, wenn die Züge nur innerhalb von Hamburg unterwegs sind. So darf man mit einem ProfiTicket auch nicht mit einem ICE von Hamburg Hauptbahnhof nach Hamburg-Harburg oder nach Hamburg-Altona fahren.

Für diese Strecken dürfen lediglich Züge des Regional- und Nahverkehrs genutzt werden. So bleiben einem neben der S-Bahn noch Regionalbahnen und Regional-Express-Züge. Aber natürlich können auch die Busse oder U-Bahnen ganz normal genutzt werden. Aber eine Nutzung von Fernverkehrszügen wie dem ICE oder dem IC ist eben ausgeschlossen. Auch dann, wenn es durchaus verlockend ist, da die meisten ICEs und ICs im Hamburger Stadtgebiet an bis zu vier Bahnhöfen halten, sodass man theoretisch bequem mit dem ICE von Altona bis Harburg durchfahren könnte.

Wer jedoch dennoch unbedingt den ICE oder den IC nutzen möchte, um damit innerhalb von Hamburg zu fahren, kann sich für diese Strecke ein entsprechendes Ticket kaufen. Preislich liegt dies bei etwa sechs bis neun Euro und kann ganz normal an einem der Fahrkartenautomaten, über die Website der Deutschen Bahn oder den DB Navigator gekauft werden.

Eine Ausnahme gibt es lediglich in einigen seltenen Fällen. So kommt es gerade zwischen Hamburg-Harburg und dem Hamburger Hauptbahnhof immer wieder vor, dass bei größeren Störungen der S-Bahn und des Regionalverkehrs der Fernverkehr freigegeben wird, sodass man auch mit dem ProfiTicket den ICE oder IC zwischen diesen beiden Stationen nutzen kann. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn dies im Falle einer Störung explizit am Bahnhof durchgesagt und kommuniziert wird.

Letztendlich lässt sich somit sagen, dass man mit dem ProfiTicket im HVV lediglich den Regional- und Nahverkehr nutzen darf und keine Züge im Fernverkehr. Damit sind auch keine Fahrten mit dem ICE oder dem IC erlaubt. Selbst dann nicht, wenn man nur innerhalb von Hamburg unterwegs ist. Dafür wird selbst mit einem ProfiTicket ein separates Ticket benötigt.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!