Kein Lidl-Ticket 2019: Bahn und Discounter streichen diesjährige Zusammenarbeit - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

Kein Lidl-Ticket 2019: Bahn und Discounter streichen diesjährige Zusammenarbeit

In den letzten Jahren starteten die Deutsche Bahn und der Discounter Lidl im Dezember immer eine gemeinsame Aktion. Dabei konnten Kunden beim Discounter besonders günstige Tickets kaufen, die anschließend unter bestimmten Bedingungen eingelöst werden konnten. Doch in diesem Jahr wird es so eine Aktion der beiden Unternehmen nicht geben. Das bestätigte nun der Discounter.

Die Gründe dafür sind jedoch nicht bekannt. So teilte Lidl lediglich mit, dass man sich zu strategischen Entscheidungen nicht äußern wolle. Ein Grund für das Ende der Kooperation in diesem Jahr könnten allerdings die angekündigten Preissenkungen der Deutschen Bahn sein. So wird das Super-Sparpreis-Ticket im Preis von 19,90 Euro auf 17,90 Euro gesenkt. Stimmt die Politik im Dezember außerdem noch der Senkung der Mehrwertsteuer zu, werden die Tickets im Fernverkehr der Deutschen Bahn komplett um zehn Prozent günstiger. Die Bahn rechnet dabei mit fünf Millionen zusätzlichen Fahrgästen. Da braucht es wahrscheinlich keine zusätzliche Rabatt-Aktion, um die Züge zu füllen.

Offen ist daher auch noch, ob das Lidl-Ticket 2020 zurückkehren wird. Dazu wollten sich beide Parteien bisher nicht äußern. Fest steht aber, dass richtige Ticket-Aktion mit Partnern der Deutschen Bahn ohnehin weniger werden. So gibt es zwar immer wieder Gutscheine in Süßigkeiten oder vergünstigte Guthaben-Karten, aber richtige Ticket-Aktionen wie das Lidl-Ticket oder vergangene Aktionen mit Tchibo oder Aldi, die in der Vergangenheit ebenfalls günstige Bahn-Tickets angeboten haben, finden immer weniger statt.

Daher ist wohl eher damit zu rechnen, dass das Lidl-Ticket auch 2020 nicht zurückkehren wird. Stattdessen gibt es aber andere interessante Alternativen, um in der nächsten Zeit günstiger mit der Bahn unterwegs zu sein. So gibt es derzeit bei myTrain derzeit ein oder zwei ICE-Tickets für 49,90 Euro bzw. 69,90. Dazu bekommt man noch ein maxdome-Abo. Das kann sich gerade für Fahrten lohnen, die bereits recht teuer sind. Oftmals findet man über den Sparpreisfinder allerdings auch regulär bei der Deutschen Bahn günstigere Verbindungen, die noch weniger kosten als die myTrain-Tickets.

Daher ist auch eine weitere Empfehlung für alle, die auf das Lidl-Ticket 2019 gewartet haben, den Sparpreisfinder zu nutzen. Denn über diesen findet man oftmals recht günstige Verbindungen. Gerade dann, wenn man in seinen Zeiten etwas flexibler ist und auch früher oder später am Tag fahren kann. Hinzu kommen die bereits erwähnten Preissenkungen, die ab Januar ohnehin zu günstigeren Preisen bei der Bahn führen.

Außerdem lohnt es sich auf die Preise für Guthabenkarten in den Supermärken zu achten. So bieten Edeka, Rewe und Penny regelmäßig vergünstigtes Guthaben an, das man dann für seine nächsten Fahrten nutzen kann und so ebenfalls sparen kann.

Dennoch ist es natürlich traurig, dass die Deutsche Bahn und Lidl in diesem Jahr kein gemeinsames Ticket anbieten werden. Denn bei den Kunden war dieses immer recht beliebt, sodass die Filialen des Discounters regelmäßig aufgrund des Lidl-Tickets von Kunden gestürmt wurden. Diese Kunden haben sicherlich auch in diesem Jahr mit einem solchen Angebot gerechnet und müssen nun auf andere Alternativen zurückgreifen.