Flixbus nimmt Betrieb über Weihnachten doch nicht wieder auf - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals Tools Reviews
Bus

Flixbus nimmt Betrieb über Weihnachten doch nicht wieder auf

Erst vor wenigen Tagen verkündete Flixbus, dass man pünktlich zu Weihnachten den Betrieb in Deutschland wieder aufnehmen wolle und über die Feiertage bis Anfang Januar Fahrten anbieten wolle, nachdem man bereits Anfang November den Betrieb einstellte. Doch diese Pläne sind nun vom Tisch und man wird auch über die Feiertage keine Fahrten anbieten.

Kunden, die bereits eine Fahrt gebucht haben, sollen nun von Flixbus angeschrieben werden und ihr Geld zurückerhalten. Zusätzlich will der Fernbus-Anbieter den Kunden einen Gutschein in einer Höhe von 15 Euro für eine spätere Fahrt geben, wenn man den Betrieb dann wieder aufgenommen hat.

Mit der Entscheidung den Betrieb auch über Weihnachten nicht wieder aufzunehmen reagiert Flixbus auf den Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz und den bundesweiten Lockdown. In dieser Zeit sollte auf Reisen möglichst verzichtet werden, sodass auch Flixbus seinen Teil dazu beiträgt und weiterhin keine Fahrten anbieten möchte. Wann dann wieder Fahrten angeboten werden sollen ist noch unklar. Dabei will sich Flixbus danach richten wie sich die Pandemie hierzulande entwickelt und welche Einschränkungen bestehen. Damit dürfte es voraussichtlich noch mindestens bis weit in das Frühjahr hinein keine Fahrten von Flixbus geben. Gleiches gilt wohl auch für den Flixtrain, der ebenfalls erst einmal eingestellt worden ist und auch zu Weihnachten nicht wieder fahren sollte.

Flixbus ist mit dieser Entscheidung dabei nicht alleine. So bieten auch die Fernbus-Anbieter Pinkbus und BlaBlaBus weiterhin keine Fahrten an und stellten bereits im November ihr Angebot bis zum Frühjahr ein. Auch bei diesen Anbietern ist noch offen wann genau es wieder losgehen soll. Entscheidend dürfte wohl auch hier die weitere Entwicklung der Pandemie und der Beschränkungen sein.

Für die Kunden, die bereits eine Fahrt bei Flixbus gebucht haben, ist dies natürlich sehr ärgerlich. Allerdings ist der Schritt auch durchaus nachvollziehbar. Als einzige wirkliche Alternative, wenn man zu Weihnachten doch noch verreisen möchte, bleibt damit nun die Deutsche Bahn, die auch weiterhin regulär verkehrt und zu Weihnachten sogar zusätzliche Züge einsetzt, um für mehr Platz zu sorgen. Preislich dürfte man dabei allerdings in den meisten Fällen deutlich über den Fernbussen liegen.

Einen Kommentar hinterlassen

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommentar!

Keine News mehr verpassen!

Die spannensten Neuigkeiten und aktuelle Angebote direkt in dein Postfach. Mit dem Newsletter von drivest.de!