TIER startet in Hannover, Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen - drivest.de
× Home Train Bus Sharing Regional Digital Deals

TIER startet in Hannover, Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen

Seit einigen Wochen sind dank einer Gesetzesänderung auch auf deutschen Straßen E-Scooter erlaubt. Das nutzten direkt zum Start gleich zahlreiche Sharing-Anbieter für E-Scooter und starteten ihre Angebote in Deutschland. Bisher beschränkte sich dies aber zumeist auf Metropolen wie Berlin, Hamburg, München oder Köln. Nach und nach kommen nun allerdings auch kleinere Städte hinzu. So kündigte TIER heute an, dass man die eigenen E-Scooter ab sofort auch in Hannover, Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen anbiete.

TIER ist einer der großen deutschen Anbieter im Bereich des E-Scooter-Sharing und ist bisher bereits in Berlin, Hamburg, München, Köln, Düsseldorf, Bonn, Münster und Frankfurt aktiv. Nun kommen vier neue Städte hinzu, die bisher noch von keinem der anderen Anbieter abgedeckt werden.

Kunden können die E-Scooter dabei ganz einfach über die App ausleihen. Preislich liegt TIER je nach Stadt derzeit zwischen 15 und 19 Cent pro Minute. Zusätzlich wird einmalig ein Euro pro Leihvorgang fällig. Damit liegt man im Vergleich zu Konkurrenten wie Circ, Voi oder Lime im oberen Mittelfeld.

Wichtig ist für Kunden zudem, dass E-Scooter in Deutschland nur auf der Straße oder Fußgängerwegen gefahren werden dürfen und maximal 20 km/h fahren können. Zudem gibt es Sperrgebiete, die durch die Anbieter festgelegt wurden. In diesen können keine Roller abgestellt werden. Ansonsten können die E-Scooter jedoch an jedem beliebigen Ort ausgeliehen und zurückgegeben werden, wenn diese innerhalb des jeweiligen Geschäftsgebietes liegen.

Besonders eigenen sich die E-Scooter dabei für kurze Strecken von wenigen Kilometern, um beispielsweise zur nächsten Bahn-Station zu gelangen. Auf der anderen Seite sind sie aber auch bei Touristen sehr beliebt, um eine kleine Stadtrundfahrt in der Innenstadt zu machen. So liegt die durchschnittlich zurückgelegte Strecke pro Leihvorgang bei TIER bei nur 1,9 Kilometern.

Spannend dürfte nun werden, wie die E-Scooter von TIER in den drei neuen Städten angenommen werden und wie die weitere Expansion der anderen Anbieter aussehen wird. Denn auch Anbieter wie Voi haben bereits angekündigt, dass sie ihren Dienste in weiteren Städten anbieten wollen. Dabei dürfte es auch spannend zu beobachten sein, ob sich die Anbieter bei kleineren Städten eher aus dem Weg gehen oder ob es mit der Zeit auch in kleineren Städten drei oder vier verschiedene Anbieter geben wird, die ihre Fahrzeuge im öffentlichen Raum verteilen werden.